Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.11.2000 - 

Satire

CW-Wert

Manchmal sind es dumme Nichtigkeiten, die den Glauben an die menschliche Intelligenz zerstören. Wer jetzt denkt, die CW werde eine Glosse über die "Leitkultur" schreiben, liegt falsch. Erstens ist dieses Wort keine Nichtigkeit, und zweitens verliert man dadurch nur das Vertrauen in die Intelligenz der Politiker, das bei vielen ohnehin nie sehr ausgeprägt war. Es geht um Tretroller, die heute Kickboards heißen, damit sich erwachsene Männer in dunklen Anzügen nicht ganz so blöd vorkommen, wenn sie darauf über die Computermessen dieser Welt wackeln - zuletzt gesehen auf der Münchner Systems. Den Begriff "fahren" verdient diese Bewegung kaum, die meisten Adepten gurken eher unkoordiniert über das Gelände. Sie können es einfach nicht. Es ist wohl doch zu lange her, seit sie als Steppkes perfekt gerollert sind. Dennoch blicken diese Kickboarder jedesmal beifallheischend um sich, wenn sie mit knapper Not ein Hindernis umkurvt haben. Keiner fühlt die Lächerlichkeit seines Tuns. Dieses Verhalten lässt nur einen Schluss zu: Mit dem richtigen Marketing- und Werbekonzept lässt sich jeder Schwachsinn verkaufen - oder sind stark Diät-geeignete Inline-Skater in Stretchhosen und Knieschützern sonst irgendwie zu erklären?

Warum die Aufregung? Nun, wahrscheinlich gilt die Annahme, wonach Marketing alles ist, auch für die IT. Und deshalb steht zu befürchten, dass sich auch IT-Manager von halbintelligenten Kampagnen beeindrucken lassen - womit wir doch irgendwie wieder bei der Leitkultur gelandet sind.