Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.08.1998 - 

Satire

CW-Wert

Vorsicht! Im folgenden geht es um ein wirklich unappetitliches Thema - nein, nicht schon wieder um ungewaschene Cocktail-Kleider US-amerikanischer Praktikantinnen, vielmehr um Computer-Viren. Neulich hatte einer der CW-Redakteure einen auf seinem Rechner. Es kostete den User-Support etwa eine Stunde, dem Ding den Garaus zu machen. Als alles vorbei war, fiel dem Redakteur plötzlich ein, wo er sich den Virus eingefangen hatte. Pflichtschuldig rief er den Absender der zuletzt empfangenen E-Mail an: "Wissen Sie, daß Sie einen Virus haben?" - "Wir? Das kann nicht sein!" - "Doch, doch! Meine Textverarbeitung spielte verrückt, nachdem ich Ihre E-Mail abgespeichert hatte." - "Ach sooo, DEN Virus meinen Sie. Der treibt sich schon länger bei uns rum." Alle Achtung! Von dieser Chuzpe könnte sich der US-Präsident eine dicke Scheibe abschneiden, so nach dem Motto: "Ach, DIE Monica Lewinsky meinen Sie; ja mit DER hatte ich mal was ..." Hoppla, da sind wir doch schon wieder bei der drekkigen Wäsche. Schnell zurück zu den verschmutzten Programmen! Was also ist zu tun? Keine E-Mails mehr empfangen! Den Internet-Zugang sperren! Alle Diskettenschlitze zukleben! Den PC in Reinstraum-Umgebungen internieren! Die Nester der mutmaßlichen Viren-Terroristen ausräuchern... äh, sorry, das nehmen wir umgehend zurück. Schließlich handelte es sich hier nicht um den Stützpunkt saudiarabischer Muslim-Ultras, sondern um die IT-Schaltstelle eines deutschen Großunternehmens.