Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Satire


23.01.1997 - 

CW-Wert

Die Microsoft GmbH ist immer bemüht, den Wünschen des Kunden bestens gerecht zu werden." Vermutet hat das so mancher schon seit geraumer Zeit, schwarz auf weiß nachzulesen ist es nun in einem Leserbrief, den der hiesige Ableger der Gates-Company an ein großes deutsches IT-Monatsmagazin geschickt hat. Dessen Redakteure hatten irrtümlicherweise behauptet, der Support für das OEM-Release 2 des beliebten Desktop-Betriebssystems Windows 95 sei allein Sache des jeweiligen Lizenznehmers. Diese üble Unterstellung kann man in Unterschleißheim natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Denn die "Microsoft GmbH gewährt allen Kunden von Microsoft-Produkten Support". Der ist allerdings nicht billig: "Im Fall der Windows 95 Version OEM2 gibt es ein kostenpflichtiges Supportpaket. Es enthält die Berechtigung für 10 Anfragen und kostet 600 Mark" - macht nach Adam Riese 60 Mark pro Frage. "Rainer Juhser hier, bin ich mit der Windows-95-Hotline verbunden?" - "Ja, richtig. Und wie lautet Ihre zweite Frage?" Anscheinend weiß man aber auch beim Quasi-Monopolisten, daß wohl nur die wenigsten so viel Geld in ein Supportpaket stecken werden. Deshalb gibt es alternativ auch in Kooperation mit 1&1 einen allgemeinen Telefonsupport. Diesen erreicht man unter der Vorwahl 0190 - was einen Preis von 3,60 DM pro Minute bedeutet. Dazu schrieb die Telekom vor Monaten: "Firmen, die ihre Kunden schätzen, bieten eine 0130er Servicenummer an."