Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Satire

CW-Wert

05.09.1997

Wo findet der Exhibitionismus unserer Tage statt? Richtig, im Internet. Nachdem die Intranets der Unternehmen zunehmend durch individuelle Homepages der Mitarbeiter angereichert werden, geraten die Firmenleitungen in die Zwickmühle. Ist das Nacktfoto von Herrn Zwack aus der Buchhaltung noch akzeptabel? Meint Frau Jordan ihren Aufruf ernst, jeder solle sich in Sachen Gehalt freiwillig im Netz outen?

Das "Wall Street Journal" hat sich kürzlich dafür interessiert, welche Beweggründe Leute dazu treiben, mit eigenen Homepages im Netz aufzuwarten. 61 Prozent gaben an, daß sie Informationen über sich und ihre Familie in Umlauf bringen wollen. So erfahren wir also, daß der Filius von Familie Webster nun endlich den Führerschein besitzt; gut für uns, dann können wir das Viertel rund um das Haus meiden. Interessant auch, daß Mutter Webster nun im Kirchenchor des Sprengels ihre Erfüllung gefunden hat. Dachten wir uns schon immer, daß diese Stimme zu Höherem berufen ist. Und Vater Webster hat sich daraufhin zum Kochkurs angemeldet, weil für ihn daheim die Küche kalt bleibt.

Die Frage ist nun: Liefert uns solches Wissen Anregung für die eigene Lebensgestaltung, oder läßt uns die heile Welt der Websters nicht vor Neid erblassen? Keine Frage - lieber wären uns Infos mit Nutzwert: Wie bekomme ich mein Alkproblem in den Griff (www. haraldj.de), die zehn sichersten Abspecktips (www.hannelore.de), oder wie forme ich mein Kind zum Tennisstar (www.graf.de).