Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.10.1996

CW-Wert

Wie sich die Zeiten ändern: Früher hatte man berechtigte Chancen, wenn man der Angebeteten sein Briefmarkenalbum zeigen konnte. Heutzutage, wo sich kaum einer noch an die Postmoderne erinnern kann, muß es schon heißen: "Komm mit zu mir, ich habe einen Internet-Anschluß." Daß dann eine eher harmlose Bestellung über das Internet aber seine Tücken hat, davon kann Konstantin W. aus München ein Liedchen singen: Er wollte - so stellen wir uns das Szenario zumindest vor - eigentlich für eine zünftige Fete noch etwas Coke haben und bekam im Endeffekt statt Cola 30 Monate Haft. Er muß sich unpräzise ausgedrückt haben, oder seine Managerin hat in der Hektik Lines of Code mit Lines of Coke verwechselt. Womöglich noch schlimmer hat es Steuersparer Peter G., zur Zeit Mannheim, erwischt: Beim Download der Steuersoftware "Wohne hier - spare da" scheint er im Gegensatz zu Margarethe S. entweder eine Lite-Version oder eine noch nicht freigegebene Beta heruntergezogen zu haben. Über die Folgen redet jetzt sein Anwalt mit dem Gericht, Margarethe S. mit dem Volk. Diese Beispiele sollen aber nicht dazu dienen, das Internet-Business im Ganzen madig zu machen. Es hat durchaus auch seine guten Seiten: Wir haben gerade Pizza bestellt und freuen uns bereits sehr auf die schönen Fotos und die heißen Internet-Adressen in pizz, der neuen Zeitschrift, die anscheinend nur in einschlägigen Kiosken unter der Ladentheke verkauft wird.