Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.02.1979 - 

Control Data mit neuer Großrechnerserie:

Cyber 203 läßt "Star"-Stern verblassen

FRANKFURT (pi) - Kürzlich erst meldete Control Data die bevorstehende Markteinführung des Großrechners Cyber 203. (CW-Nr. 5 vom 2. Februar, Seite 2: CDC-"Star": Cyber 203.) Nun sind weitere Einzelheiten über den Supercomputer bekannt geworden, der 100 Millionen Rechenschritte pro Sekunde durchführen kann und damit der leistungsfähigste jemals hergestellte Control Data-Rechner ist. Cyber 203 ist der erste Rechner innerhalb der angekündigten Serie CDC Cyber 200.

Die Serie CDC Cyber 200 basiert auf der Control Data Entwicklung Star 100 und weist eine Reihe leistungssteigernder Neuerungen auf, wie beispielsweise

- einen neuartigen Skalarprozessor;

- erweiterte Arbeitsspeicher mit Ausbaustufen bis zu vier Millionen Worten;

- vergrößerte Speicherbandbreite, die Transferraten bis zu 100 Milliarden Bits pro Sekunde gestattet;

- hohe Zuverlässigkeit des Systems, die durch erstmalige Verwendung von LSI-(large scale integration)-Schaltkreisen in einem Rechner dieser Großenklasse erreicht wurde.

Das Modell Cyber 203 operiert mit Vektor-Verarbeitung. Dabei werden mit einer einzigen Maschineninstruktion ganze Zahlenfelder mit einer Geschwindigkeit von 100 Millionen Rechenschritten pro Sekunde verarbeitet.

Zusätzlich hat das Modell Cyber 203 einen Skalarprozessor, der Aufgaben wahrnimmt, die sich für eine Vektorbehandlung nur bedingt eignen.

Hauptursache der erzielten Leistungssteigerung ist die Verwendung extrem schneller LSI-Schaltkreise, die eine Gemeinschaftsentwicklung von Control Data und Fairchild sind. Eine Maschine von den Ausmaßen einer CDC 6400, dem Control Data-Großrechner der sechziger Jahre schrumpft mit dieser Technologie auf die Größe einer Schreibtischschublade.

Eine weitere Neuerung war die Anwendung von Computer-Simulation für die Entwicklung der Cyber 203, insbesondere zur schrittweisen Entwicklung des optimalen Chip-Designs. Hierzu wurde ein Großrechner CDC Cyber 176 eingesetzt. Für zukünftige Entwicklungen ist geplant, die Cyber 203 selbst für die Simulation der weiteren Entwürfe zu benutzen.

Das Modell CDC Cyber 203 ist ein Rechner, der zur Lösung größter Berechnungsprobleme geeignet ist. Er kann als Printer, so DRI, "am richtigen Platz" - etwa als Zusatzgerät für Video-Terminals oder als Ausgabegerät für kleine Mikrocomputersysteme.

Das Standard-Typenrad enthält 128 Zeichen; Sonderzeichen und OCR-Schriftbild sind lieferbar. Schnittstelle ist ein Diablo-kompatibles RS Seriel-Interface. Die drei Haupt-Konfigurationen (Grundmodell, RO-Modell, KSR-Modell) unterscheiden sich vor allem hinsichtlich der Art der Papierzuführung.

Die Preise für den Spinwriter bewegen sich im Bereich von 3000 bis 5000 Mark und können im Einzelfall noch darüber oder darunter liegen. Ursache dessen ist die große Angebotsflexibilität, die den (überwiegend OEM-)Kunden zur Verfügung steht. Sie reicht bis hin zur Lieferung des Druckers ohne Gehäuse oder auch der bloßen Elektronik

Informationen: Data Recording Instrument GmbH, Schwanthalerstraße 91, 8000 München 2, Tel.: 089/53 94 01