Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Compaq mit erstem Media-GX-Notebook

Cyrix-CPU jetzt auch als Mobilvariante

23.01.1998

Die im Februar 1997 erstmals vorgestellten Media-GX-Prozessoren enthalten neben der reinen Central Processing Unit (CPU) einen Speicher-Controller sowie die Funktionen eines Grafikbeschleunigers und einer Soundkarte.

Speziell beim Einsatz in mobilen Systemen kann der Chip seine Vorteile ausspielen, weil die Stromsparfunktionen einen größeren Teil des Gesamtsystems erfassen. Laut Hersteller sind die Einsparungen rund doppelt so groß wie bei traditionellen, nicht integrierten Systemdesigns.

Das "Presario 1220" bietet zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 1999 Dollar ein LC-Display mit einer Diagonale von 12,1 Zoll. Dabei handelt es sich um eine Ausführung, die der Hersteller als "High Performance Addressing" (HPA) bezeichnet und die angeblich die Qualität eines TFT-Bildschirms erreicht.

Weiter gehören 32 MB Hauptspeicher, ein CD-ROM-Laufwerk mit 20facher Geschwindigkeit, ein 56-Kbit/s-Modem, Stereolautsprecher von JBL sowie ein PC-Karten-Steckplatz zur Ausstattung. Die Stromversorgung übernimmt ein Nickel-Metallhydrid-(NiMH-)Akku. In Deutschland ist das Presario 1220 ab sofort zum Preis von 4500 Mark zu haben.

Media-GX-cpu

- optimiert für mobile Systeme- 64-Bit-SDRAM-Controller- Grafikfunktionen- Audiofunktionen- MMX-Befehlserweiterung- Erhältlich im 320-Pin-(SPGA-) oder 352-Pin-(BGA-)Package- Preis 114 Dollar (bei Abnahme von 1000 Stück)