Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.06.2005

D-Link bringt SMB-Firewall

Der Netzwerkhersteller D-Link will künftig den Markt für kleine und mittelständische Unternehmen stärker adressieren. Hierzu plant die Company, im August ein überarbeitetes Firewall-Portfolio auf den Markt zu bringen und eine Reihe neuer, managebarer Switches vorzustellen. Später soll dann ein gemeinsam mit Trapeze Networks entwickelter WLAN-Switch folgen.

Bei der Firewall/VPN-Familie "DFL" will das Unternehmen die bisherigen Modelle "700" und "1100" durch die leistungsfähigeren Varianten "800" und "1600" ersetzen. Zudem soll das Portfolio durch das Modell "2500" erweitert werden. Das Highend-Gerät konkurriert laut D-Link mit den Produkten von Cisco und Check Point.

20-Gigabit-Uplink

D-Link bringt neue Layer-3-Switch-Router auf den Markt. Die Produktreihe "3800" ist mit Anschlüssen für Ethernet und Fast Ethernet ausgestattet. Diese Geräte positioniert der Hersteller zwischen die Modelle der "3500"-Familie (Layer-2-Switch mit 10/100-Mbit/s-Ethernet) und dem "X-Stack", einem Layer-3-Switch, der Gigabit Ethernet unterstützt und über einen 10-Gigabit-Uplink verfügt. Wie bisher plant der Netzwerkspezialist, auch die neue Switch-Generation wahlweise mit 24 oder 48 Ports anzubieten. (hi)