Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.10.1976

"DACAPO" ante portas

DÜSSELDORF - Zum Erfassen beliebig strukturierter Daten ist das Dialog-Programmsystem DACAPO (Data Acquisition from a Complexly Arranged Pool of Data) von BFI Betriebstechnik entwickelt worden. Die zu erfassenden Daten müssen dazu allerdings zwei Bedingungen erfüllen: Es muß sich um formatierte Daten handeln, und sie müssen in Form von Tabellen oder tabellenähnlichen Darstellungen, wie beispielsweise Formblätter, Karteiblätter oder Listen, vorliegen. Im Dialog am Bildschirm-Terminal wird mit DACAPO zunächst die Struktur der Daten erfaßt und in einer "Strukturtabelle" abgespeichert. Danach werden die Daten selbst eingegeben und in die sogenannten "Objekttabelle" gestellt. Im nächsten Schritt können alle erfaßten Daten geprüft, korrigiert und in der gewünschten Form auf Platte, Band oder Drucker gesichert werden.

Das modular aufgebaute ursprünglich für einen 4P-Prozeßrechner geschriebene Datenerfassungsprogramm DACAPO benötigt für alle Funktionen (Erfassen, Prüfen, Korrektur und Sicherung) 32 K Hauptspeicher und ist nach BFI-Angaben auf DV-Anlagen verschiedener Hersteller einsetzbar. An Peripheriegeräten benötigt DACAPO ein Bildschirm-Terminal und einen Plattenspeicher sowie je nach gewünschter Datensicherung bzw. Datenspeicherung ein Magnetbandgerät oder einen Drucker. Der Kaufpreis von DACAPO beträgt 27 000 Mark.

Information: BFI Betriebstechnik GmbH, 4 Düsseldorf, Sohnstraße 65