Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.1999 - 

Umfrage zur Zufriedenheit mit Hardware und Betriebssystemen

Dämpfer: IT-Manager geben Compaq die schlechtesten Noten

FRAMINGHAM (IDG) - Teilweise überraschende Ergebnisse bringt eine Umfrage der CW-Schwesterpublikation "Computerworld" zutage: Während Compaq die schlechtesten Zensuren der Hardwarehersteller bekam, glänzte Sun Microsystems mit dem Betriebssystem "Solaris".

Compaq, eigenen Angaben zufolge der größte Anbieter von Servern, hat von den Lesern der CW-Schwesterpublikation "Computerworld" einen empfindlichen Dämpfer erhalten. In einer Online-Befragung gaben 208 IT-Manager dem Anbieter aus Houston, Texas, die schlechtesten Noten aller Hardware-Anbieter in den Bereichen "Skalierbarkeit", "Qualität" sowie "Service und Support". Während 95,8 Prozent der Auskunftgeber angaben, "absolut zufrieden" oder "sehr zufrieden" mit der Hardware von Sun Microsystems zu sein, bekam Compaq diese Höchstwertungen nur von 60,5 Prozent der Befragten. Auch in puncto Qualität rangiert Sun bei 95,8 Prozent, während Compaq nur von 71,1 Prozent die besten Noten erhielt und damit den letzten Platz belegte. IBM hingegen bekam beste Zensuren für die abgefragten Punkte "Zuverlässigkeit" beziehungsweise Service und Support. Nicht weniger als 80 Prozent der Leser zeigten sich absolut beziehungsweise sehr zufrieden mit den Service- und Supportleistungen von Big Blue. Compaq mußte sich auch in dieser Kategorie mit lediglich 50 Prozent lobenden Stimmen begnügen. Außer den genannten konnten die Noten "einigermaßen zufrieden", "nicht sehr zufrieden" und "überhaupt nicht zufrieden" gegeben werden.

Beste Wertung für Dells Hardwarepreise

In Sachen Hardwarepreise überzeugte Dell. 70,8 Prozent der IT-Manager waren eigenen Angaben zufolge absolut oder aber sehr zufrieden mit den Preisen des Unternehmens. Der Anbieter aus Round Rock, Texas, bekam die besten Noten für "Problemlösung", "Einfachheit der Konfiguration" und "Preis".

Fazit: Die Leser waren mit den Leistungen von Compaq am wenigsten zufrieden, obwohl die meisten der Befragten die Hardware des Herstellers nutzen: Von 21 Kategorien erreichte Compaq 15mal die schlechtesten Zensuren. Dell- und Sun-Anwender hingegen äußerten sich überdurchschnittlich zufrieden, während IBM und HP mittelmäßig abschnitten. Dazu Arch Currid, Pressesprecher bei Compaq: "Wir glauben, daß unsere führende Marktposition die Zufriedenheit unserer Kunden am besten wiedergibt."

Als Sieger im Bereich der Betriebssysteme glänzte eindeutig Sun mit seinem Unix-Derivat "Solaris". In 21 Kategorien erreichte der Anbieter 13mal die Bewertungen absolut zufrieden oder sehr zufrieden. HP-UX vom Hersteller Hewlett-Packard bekam dagegen 17mal die schlechtesten Noten. Weniger als die Hälfte der HP-UX-Anwender würden das Betriebssystem erneut kaufen. Vor allem in den Segmenten "Preis", "Kompatibilität", "Einfachheit der Konfiguration", "Skalierbarkeit", Service und Support und "Upgrade-Möglichkeit" konnte HP-UX seine Anwender nicht überzeugen.

Windows NT erhielt in fünf Kategorien die schlechtesten Zensuren, während Novells Netware sechsmal und IBMs AIX zweimal die Höchstwertung erlangten. AIX bekam gute Noten für Service und Support sowie Zuverlässigkeit, während die Zensuren für den Preis zu wünschen übrigließen. Dem Microsoft-Betriebssystem hapert es den Lesern zufolge an "Performance", Zuverlässigkeit und akzeptabler "Cost of Ownership".