Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.06.2000 - 

25 Millionen Dollar für Powerway Inc.

Daimler-Chrysler investiert in Supply-Chain-Anbieter

MÜNCHEN (CW) - Der Automobilkonzern Daimler-Chrysler stärkt seine E-Commerce-Aktivitäten durch eine Beteiligung an der US-amerikanischen Powerway Inc., einem Anbieter von Software für das Supply-Chain-Management.

Rund 25 Millionen Dollar lässt sich Daimler-Chrysler das Engagement für Powerway kosten. Das Unternehmen mit Hauptsitz im amerikanischen Indianapolis beschäftigt rund 190 Mitarbeiter und hat sich auf Zertifizierungs- und Qualitätsprozesse im Materialeinkauf spezialisiert.

Neben der Beschaffung sollen künftig die gesamte Logistik und Fahrzeugentwicklung mit Zulieferfirmen über das Internet abgewickelt werden, so der Konzern. Davon verspreche man sich Kosten- und Zeitvorteile.

Die Beteiligung steht im Zusammenhang mit dem Aufbau der Internet-Handelsplattform Covisint. Die von Powerway entwickelte Software soll in den virtuellen Marktplatz, an dem sich bekanntermaßen neben dem Stuttgarter Konzern noch die Automobilhersteller General Motors, Ford, Nissan und Renault engagieren, integriert werden. Wie viel Prozent Daimler-Chrysler an der Softwarefirma letztlich übernimmt, ist nicht bekannt. Die Stuttgarter hielten jedoch keine Mehrheit, so ein Unternehmenssprecher.

Das Engagement von Daimler-Chrysler hat auch personelle Konsequenzen: Zwei US-Manager des Konzerns, Peter Rosenfeld und John Stellman, werden künftig im Aufsichtsratsgremium von Powerway sitzen.