Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.01.2005

Daimler ordnet IT-Spitze neu

Michael Gorriz macht einen Karrieresprung und wird CIO der Mercedes Car Group.

Der Automobilriese Daimler-Chrysler AG gestaltet sein IT-Management um - zumindest in personeller Hinsicht. Unterhalb von Konzern-CIO Susan Unger installiert der Automobilproduzent zwei neue IT-Chefs mit ausgeweiteten Kompetenzen. Einer davon ist Michael Gorriz. Zusätzlich zu seinen Aufgaben als Leiter IT Business Systems wird er in Kürze auch die Position eines "Vice President and CIO" für die Mercedes Car Group übernehmen. Er beerbt Eberhard Cluss, der sich nach einer kurzen Übergangszeit ins Privatleben zurückziehen möchte.

Blick auf das Business

Ebenfalls in den Rang einer Vice-Präsidentin wurde Karenann Terrell befördert. Als CIO für die IT der Chrysler-Gruppe sowie des Unternehmensbereichs Mercedes-Benz North America zeichnet sie jetzt für alle US-amerikanischen IT-Aktivitäten des Automobilkonzerns verantwortlich - angefangen von Engineering und Fertigung über Vertrieb, Marketing und Aftersales bis zu Personal- und Finanz- sowie Kommunikationssystemen. Durch diese beiden Positionen ist nach Ungers Worten "ein umfassender Blick auf die IT-Bedürfnisse der einzelnen Unternehmensbereiche" gesichert.

Im Unterschied zu anderen Betrieben sind die beiden CIOs aber nicht dem Fachbereichs-Management unterstellt, sondern stimmen sich direkt mit der Chefin der Konzern-IT ab. Das macht es einfacher, Systeme zu standardisieren und Synergiepotenziale auszuschöpfen.

Neben Gorriz und Terrell berichtet künftig auch der für Beschaffung und Zuliefertechnik verantwortliche Joseph Bulat direkt an Unger. Dasselbe gilt nach wie vor für den Infrastruktur-Chef Vincent Morrotti, den für das IT-Management der Nutzfahrzeuge zuständigen Helmut Mahler und Robert Smith, der das Controlling und Supply-Management unter sich hat. (qua)