Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.03.1991

Das 3270-Geschäft von PKI geht an die Schwezer MDS

SIEGEN/MÜNCHEN (see) - Die MDS Systems AG, eigener Darstellung zufolge zweitgrößter Anbieter von IBM-Host-Netzen nach IBM selbst, hat die 3270-Systemaktivitäten der Philips Kommunikations Industrie AG (PKI) übernommen und in die Neugründung Inter Data Systems GmbH, München, eingebracht.

Geschäftsführer der Gesellschaft ist Nicholas Quaiser, der die Aktivitäten bereits im Philips-Konzern verantwortet hatte. Der PKI-Teilbereich "3270 Systeme" geht mit allen 50 Mitarbeitern an MDS, verlautet aus Siegen. Die Abteilung vertrieb 3270-Terminals, Kanalverlängerungen, plattenlose Workstations und Drucker samt Emulationssoftware und generierte nach Quaisers Angaben zirka 30 Millionen Mark Umsatz im Jahr 1990.

Im Laufe dieses Jahres, beschreibt der neue Geschäftsführer das Unternehmensziel, wolle man auf 70 bis 75 Mitarbeiter aufstocken; an einem Umsatz-Forecast werde noch gearbeitet.

Über das Volumen der Transaktion machten sowohl Philips als auch MDS keine Angaben. Nach Darstellung von Hans Wunderli, Leiter des Finanzwesens und Gesellschafter der MDS AG im schweizerischen Klothen, ist jedoch die vereinbarte Summe "in bar" bezahlt worden.