Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.1988

Das Aachener Ingenieurbüro Wilke hat die Vertretung des australischen CAD-Herstellers Protel übernommen. Die Firmengruppe Konrad Westermeier, die 200 meist kleinere Bürofachhändler in Baden-Württemberg beliefert, arbeitet mit der SEL-Tochter CTM in Konsta

Das Aachener Ingenieurbüro Wilke hat die Vertretung des australischen CAD-Herstellers Protel übernommen.

Die Firmengruppe Konrad Westermeier, die 200 meist kleinere Bürofachhändler in Baden-Württemberg beliefert, arbeitet mit der SEL-Tochter CTM in Konstanz zusammen. Westermeier wird künftig für die elektronische Büroautomation ausschließlich Systeme auf Basis der PS-Line von CTM vertreiben.

Der Hardwarehersteller Prime Computer Inc. bietet nach einem weltweiten "Absatz-Unterstützungsvertrag" jetzt auch Produkte des Softwarehauses Oracle Corp. an.

Entwicklungen der Interleaf Inc. sollen der IBM Corp. zum Erfolg auf dem Desktop-Publishing-Markt verhelfen. Big Blue will das High-End-DTP-Produkt Interleaf Publisher als schlüsselfertige Lösung auf seinen Systemen PS/2 Modell 80 sowie PC 6150 anbieten. Die Postscript-kompatiblen Programme werden in den USA im Laufe dieses Jahres eingeführt; eine weltweite Vermarktung ist nach dem Vertrag möglich.

Das US-Softwarehaus Microsoft verhandelt mit der sowjetischen Firma Dialog über eine Lizenz des Betriebssystems MS-DOS für den Vertrieb in der UdSSR.

Die American-Airlines-Tochter Sabre, die ein computergestütztes Flugbuchungssystem anbietet, arbeitet jetzt auch mit den Hotelketten Hilton und Marriott sowie der Autovermietung Budget zusammen. Der europäische Sabre-Konkurrent Amadeus hatte bereits vor längerer Zeit Pläne angekündigt, die angeschlossenen Reisebüros auch mit Hotel- und Mietwagen-Reservierungssystemen zu verbinden.

Der japanische Elektronikkonzern Fujitsu, der zu 46 Prozent an der Amdahl Corp. beteiligt ist, verkauft neuerdings auf dem japanischen Markt auch IBM-kompatible Mainframes der Amdahl-Baureihe 5890. Aufgrund des hohen Yen-Kurses kann Fujitsu so die Preise der eigenen, in Japan gebauten Rechner unterbieten und somit einen größeren Preisvorteil gegenüber der IBM erreichen.

Die griechische Fluggesellschaft Olympic Airlines hat sich dem europäischen Reisevertriebssystem Galileo angeschlossen.

Die auf Grafiksoftware spezialisierte Sepp GmbH aus dem nordbayerischen Röttenbach und die Karlsfelder Icex Computer-Vertriebs GmbH haben ein gegenseitiges Vertriebsabkommen vereinbart. Danach verkauft die Icex-Mutter, die amerikanische International Computer Exchange Inc., die GKS-Implementierung Gribs-GKS von Sepp; Sepp vermarktet im Gegenzug das Icex-Produkt Grafkit.

Bei der Seagate Technology Corp. Iäßt die IBM Corp. offenbar jetzt 3?-Zoll-Winchesterlaufwerke fertigen; dies schließen Insider aus einer Veröffentlichung des kalifornischen Peripheriegeräte-Herstellers. Da Big Blue bisher in seinen PS/2-Systemen zwar Floppys, nicht aber Harddisks im Mikroformat einsetzt, kam das Gerücht auf, jetzt sei eine Laptop-Variante des 386er-Modells 80 in der IBM Pipeline. Für einen solchen Rechner wären die bis dato eingesetzten 5?-Zoll-Disks zu sperrig.