Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.06.1992 - 

Mit einer PC-Einsteckkarte geht es schneller

Das alte Fax-Gerät wird zum Scanner oder Drucker

KIRCHHEIM (pi) - Ein Motorola Prozessor 69020 sorgt auf der neuen Fax-Karte "Twinfax-IQ" von der MPS Software GmbH dafür, daß man via PC Faxe senden und empfangen kann, ohne andere Anwendungen zu unterbrechen. Es gibt sowohl eine Version für den PC-Einzelplatz als auch für Netzbetrieb.

512 KB Speicher auf der Karte, aufrüstbar auf 2 MB, verhindern Engpässe im PC-RAM. Die Kommunikation beeinträchtigt nach Herstellerangaben nicht den gleichzeitigen Ablauf anderer Programme. Auch Rundsendungen und mit einem Textverarbeitungsprogramm gestaltete Serienbriefe werden im Hintergrund versandt. Den Eingang eines Dokuments meldet ein abschaltbares akustisches Signal.

Im Netzwerk wird ein PC mit eingebauter Fax-Karte zum Gateway, das die Verbindung zum Postnetz herstellt. Dieser Gateway-PC übernimmt die Übertragung der Fax-Dokumente im Hintergrund, steht also weiterhin für andere Anwendungen zur Verfügung.

Im parallelen Betrieb mit einem normalen Fax-Gerät springt dieses nicht nur in Zeiten ein, in denen der PC-ausgeschaltet ist. Es gibt auch die Möglichkeit, daß der PC sendet und das Fax-Gerät empfängt. Unabhängig von der Einstellung läßt sich das normale Fax-Gerät zusätzlich als Scanner oder Drucker nutzen.