Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.03.1996 - 

CeBIT '96/Messerundgang Beratung und Tools zur Datumsumstellung

Das Angebot fuer Loesungen zum Problem 2000 entsteht gerade

Mit Tools zur Loesung des Problems 2000 und Umstellung von zwei- auf vierstellige Jahreszahlen beschaeftigen sich in Deutschland noch sehr wenige DV-Anbieter. Dabei handelt es sich oft um kleine Beratungs- und Softwarehaeuser, die auf der CeBIT nicht praesent sind. Die meisten Werkzeuge stammen von US- Unternehmen, die ebenfalls nicht in Hannover anzutreffen sind.

Zur Datumsumstellung bietet Micro Focus (Halle 3, Stand B55) ein Software- und Servicepaket unter der Bezeichnung "Challenge 2000" an. Das Paket umfasst Tools zur Analyse und Bewertung der Applikationen. Mit dem "Application Express Offloader" - lauffaehig auf MVS - werden die Systemkomponenten noch vor dem Herunterladen auf den PC identifiziert.

Mittels grafischer Darstellung im "Micro Focus Revolve" lassen sich Quellcodes ueber verschiedene Anwendungen hinweg analysieren. Das Tool wurde dafuer um einige Funktionen zur Datumsumstellung 2000 erweitert. Dabei sollen auch Nebeneffekte der Aenderung auf andere Stellen aufgezeigt werden.

Mit der "Micro Focus Cobol Workbench" kann der Entwickler dann die Aenderungen durchfuehren. Der letzte Baustein umfasst Beratungsleistung beispielsweise bei der Erstellung eines Projektplans sowie waehrend der Datumsumstellung.

IBM (Halle 1, Stand 4G2, Demopunkt 9) stellt die Loesung "Transformation 2000" vor. Die Methode umfasst eine schrittweise Umstellung des gesamten IT-Umfelds. Zum Fahrplan gehoeren unter anderem Workshops, Impact- und Feinanalysen, Migration und Unterstuetzung beim Test sowie bei der Produktionseinfuehrung. Zur exakten Untersuchung betroffener Komponenten waehrend der Feinanalyse zeigt IBM das Tool "Cosmos", das auf der Ebene von Modulen und Feldern prueft, die Ergebnisse auflistet und sie grafisch darstellt.

Informationen aus dem Internet

Big Blue wird wahrscheinlich im eigenen Trelement auf Halle 1, zu dem vom Hauptstand aus direkte Aufzuege fuehren, spezielle Vortraege und Vorfuehrungen zum Problem 2000 durchfuehren. Genaueres war bis Redaktionsschluss nicht mehr zu erfahren.

Uebrigens stellt das Unternehmen unter der Web-Adresse " http://www.software.ibm.com" ein 180seitiges Dokument und weitere Unterlagen ueber seine Herangehensweise an das Problem zur Verfuegung.

Unter dem Motto "Es ist vier vor 2000" stellt die Software AG in Halle 3, Stand C43, ihr Konzept zum Thema vor. Das Beratungspaket ist mehrstufig und umfasst unter anderem die Punkte Programme analysieren, Mengengeruest ermitteln, Seiteneffekte feststellen, Abschlussberichte erstellen und Kosten fuer die Umstellung schaetzen. SAG bietet Kunden eine projektbegleitende Beratung und uebernimmt auf Wunsch auch die komplette Umstellung.

Einen weiteren Loesungsansatz demonstriert die deutsche Tochter des amerikanischen Softwareherstellers Compuware in Halle 3, Stand A39. Mit "File-Aid" kann der Kunde eine Impact-Analyse vornehmen, Dateien- und Datenbanken untersuchen und physisch konvertieren. Der Abschaetzung der Komplexitaet der notwendigen Aenderungen dient "Pathvu". "Xpediter/TSO" oder "Xpediter+" zeigen den logischen Datenfluss innerhalb der Anwendungen auf. Zum Testen der Applikationen bietet das Unternehmen "Hiperstation" sowie "Playback" an, und mit "Xpediter/Xchange" laesst sich der Erfolg der Umstellung simulieren.

Die Iris - Gesellschaft fuer integrierte relationale Informationssysteme mbH aus Rottenburg bietet Beratungsleistung fuer die Umstellung von Logistiksystemen. Das Unternehmen hat dazu auf der CeBIT keine spezielle Praesentation. Geschaeftsfuehrer Joerg Schiebel wird aber an einem Demopunkt des Unternehmens am OS/2- Stand von IBM in Halle 2 zu sprechen sein.

"Enterprise 2000", die Loesung des amerikanischen Softwareherstellers Viasoft, wird auf der CeBIT nicht speziell ausgestellt, die Computer Management Group (CMG), vertreten in Halle 3 auf Stand C10, haelt jedoch Informationen und Unterlagen zur Thematik bereit.

Anwendern, die sich mit dem Problem weitergehend auseinandersetzen wollen, sei fuer weitere Auskuenfte eine Internet-Adresse empfohlen: http://www.year2000.com.

Einige weitere deutsche Anbieter von Beratungsleistungen und Tools, die auf der CeBIT nicht vertreten sein werden

Case Consult GmbH, Wiesbaden, Telefon: 06 11/94 20 40, Produkt: "Remain"

Gehrke Unternehmensberatung GmbH, Schwalmtal, Telefon: 0 21 63/3 24 38, Produkt: "K2000" (mit Zusaetzen auch geeignet fuer "Copics"- Anwendungen)

Jota Logistik-Beratung und -Systeme GmbH, Gelnhausen, Telefon: 0 60 51/48 11 13, Produkt: Beratung fuer Logistiksysteme und Tools fuer "Copics"-Umstellungen

Mainware ist in Deutschland ueber Unternehmensberatung und Software-Service Diplommathematiker Manfred Hainer vertreten. Telefon: 0 66 41/50 33, Produkt: "Hourglass 2000".

Der US-Hersteller ist direkt zu erreichen ueber Telefon: 0 01/6 12/9 32/91 54

Viasoft International GmbH, Wiesbaden, Telefon: 06 11/7 47 05, Produkt: "Enterprise 2000"

In Hannover ebenfalls nicht vertreten ist der Anbieter Ernst & Young RE Products aus Utrecht mit dem Produkt "Cleopatra". Telefon: 00 31/30/2 58 83 45

Zu diesen Angeboten waren bis Redaktionsschluss weiterfuehrende Auskuenfte ueber Zielumgebungen oder die Funktionstiefe etc. der aufgefuehrten Werkzeuge nicht bekannt. Das gilt auch fuer die folgenden Anbieter aus den USA, wo dieser Spezialmarkt derzeit blueht:

Adpac, Telefon: 0 01/4 15/7 77/54 00, "Systemvision Year 2000"

Alydaar Software, Telefon: 0 01/7 04/5 44/00 92, Produkt: "Smarcode"

Ascent Logic, Telefon: 0 01/4 08/9 43/06 30, Produkt: "RD 100 Software-Tools"

Cap Gemini America, Telefon: 0 01/9 08/9 06/04 00, Produkt: "Transmillennium Services"

Computer Software, Telefon: 0 01/2 16/3 33/90 80, Produkt: "Dateserver 2000"

CL Systems, Telefon: 0 01/5 13/3 69/58 64, Produkt: "Advantage YR2000"

Computer Horizons, Telefon: 0 01/8 00/3 21/24 21, Produkt: "Signature 2000"

Evolutionary Technologies International, Telefon: 0 01/5 12/3 27/69 94, Produkt: "Eti extract"

Gladstone Computer Services, Telefon: 0 01/8 00/7 09/78 00, Produkt: "Gladstone Date Package"

IBS Conversions, Telefon: 0 01/7 08/9 90/19 99, Produkt: "Solution 2000"

Infosys, Telefon: 0 01/5 10/7 70/93 93, Produkt: "In2000"

Isogon, Telefon: 0 01/8 00/5 68/88 28, Produkt: "Tictoc"

James Martin & Co., Telefon: 0 01/7 03/6 20/95 04, Produkt: "TSRM Methodology and tools"

Mastech, Telefon: 0 01/4 12/7 87/21 00, Produkt: "Software converion services"

Oracle, Telefon: 0 01/4 15/5 06/70 00, Produkt: "Developer 2000", "Designer 2000"

Quintic Systems, Telefon: 0 01/8 00/6 99/11 69, Produkt: "Century Conversions"

SEEC, Telefon: 0 01/4 12/6 82/49 91, Produkt: "Cobol Analyst"

Transcentury Data Systems, Telefon: 0 01/8 00/8 37/79 89, Produkt: "Calendar Routines"

*Bernd Seidel absolviert zur Zeit in Hamburg eine Weiterbildung zum Fachzeitschriftenredakteur