Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.07.1995

Das Auto der Zukunft braucht mehr Chips

MUENCHEN (pi) - Das Marktforschungsunternehmen Dataquest prognostiziert ein gewaltiges Wachstum des Marktes fuer Autoelektronik. Das sichere und umweltfreundliche Auto - nicht nur von den KFZ-Versicherern gefordert - werde mit mehr Halbleitern ausgestattet sein. Der Markt fuer Autoelektronik soll sich bis zur Jahrtausendwende auf 57 Milliarden Dollar steigern, 1994 betrug er 36 Milliarden Dollar. So sollen hochentwickelte Fahrerinformations- und Kommunikationssysteme den PKW-Lenker jederzeit ueber Strassensicherheit und -zustand informieren. Die Informationen gelangen ueber Frontscheibenanzeigen an den Fahrer.

Elektronische Bauteile finden sich jetzt schon in der Antriebselektronik - Beispiel Servolenkung -, zukuenftig werden Getriebe, Kupplung und Bremsen von Chips gesteuert werden. Auch die Karosserie wird elektronifiziert: Zur Ausstattung von Kraftfahrzeugen werden Reifendruckueberwachung Unfallaufzeichnungsgeraete gehoeren.