Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.02.1996 - 

Neun Prozent mehr Umsatz

Das Debis Systemhaus waechst schneller als die Debis AG

Nachdem der Daimler-Benz-Konzern wegen tiefgreifender Krisen bei AEG, Dasa und Fokker nicht mehr aus den negativen Schlagzeilen kommt, verlaeuft auch das Wachstum der Dienstleistungstochter Debis AG nicht so rasant wie in den Jahren zuvor. Zwar erwartet Vorstandschef Klaus Mangold fuer das abgelaufene Jahr ein zufriedenstellendes Geschaeftsergebnis. Alle Bereiche, so versicherte er vor der Presse, haetten profitabel und erfolgreich gewirtschaftet. Dennoch war das Umsatzwachstum 1994 mit 14 Prozent fast doppelt so hoch wie im abgelaufenen Jahr.

Eine runde Milliarde Mark mehr will Mangold denn auch 1996 mit der Debis AG einnehmen - das entspraeche einem Wachstum von 8,6 Prozent. Vor allem die Finanzdienstleistungen mit dem Leasinggeschaeft und das Systemhaus sollen die dafuer noetigen Impulse geben. Dem Vorstandschef erscheinen Systeme zur Steuerung von Verkehrsfluessen sowie das Multimedia-Segment als Maerkte mit Perspektive.

Vor diesem Hintergrund sei das Engagement beim franzoesischen IT-Service-Unternehmen Cap Gemini von besonderer Bedeutung. Aus dieser Kooperation wolle man in diesem Jahr erstmals Gewinne ziehen - allerdings fallen fuer 1995 nochmals Abschreibungen an, die ueber denen des Vorjahres liegen sollen.