Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.06.2001 - 

XML als "Lingua Franca" des E-Business

Das Internet revolutioniert EDI

MÜNCHEN (CW) - Nach wie vor bezweifeln Skeptiker, ob sich XML bei Electronic Data Interchance (EDI) durchsetzen wird. Die Autoren von "Electronic Business und EDI mit XML" hingegen argumentieren damit, dass XML einfach und flexibel ist, komplexe Datenstrukturen abbilden kann und internationale Zeichensätze unterstützt.

Die Autoren führen den Leser zunächst in das Konzept und die Syntax von XML ein und besprechen Co-Standards wie XML Schema oder XSL Transformations (XSLT). Das ist die Voraussetzung für das eigentliche Thema des Buchs: Die Bedeutung von XML für das E-Business. Die Autoren nennen XML "die Buchstaben der B-to-B-Kommunikation". Die Metasprache kann demnach bei den vielfältigen Kompatibilitätsproblemen Abhilfe schaffen.

Wie XML für EDI konkret einzusetzen ist, erläutert das Buch anhand verschiedener Projekte. Wichtige Frameworks, Spezifikationen für den Austausch von XML-basierten Nachrichten werden vorgestellt, beispielsweise Microsofts "Biztalk", das "eCo-Framework", Open Applications Group (OAGIS), ebXML, Rosetta Net oder cXML. Ein eigenes Kapitel erläutert dann XML-Schnittstellen von Standardsoftware wie Baan, Peoplesoft oder SAP.

Fazit des Buchs: Die meisten Softwareprodukte im E-Business werden in Zukunft zumindest XML-fähig sein.

Tim Weitzel, Thomas Harder, Peter Buxmann: Electronic Business und EDI mit XML. Heidelberg: dpunkt-Verlag 2001. 220 Seiten, 79 Mark.