Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Control Data erweitert die Workstation-Reihe

Das neue Cyber-Modell liefert 3D-Animation in Fotoqualität

30.03.1990

FRANKFURT (pi) - Mit "Cyber 910-700" stellt die Frankfurter Control Data GmbH eine Workstation vor, die 3D-Computeranimationen in fotorealistischer Qualität erzeugt. Das neue Modell ist binärkompatibel mit allen Cyber-910-Produkten und wird ab Juni 1990 ausgeliefert.

Für Anwender besteht die Wahlmöglichkeit zwischen Ein-, Zwei- oder Vier-Prozessor-Versionen, wobei jede CPU auf einer Mips-CPU-R3000 mit 20 MIPS basiert und unter einem Unix-Betriebssystem läuft. Der Hauptspeicher läßt sich von acht MB auf 128 MB erweitern. Bei der Darstellung von Oberflächen werden eine Million schattierter Polygone pro Sekunde erzeugt, die Wiedergabe von geglätteten Linien, Kreisbögen und Kurven erfolgt mit einer Million Vektoren pro Sekunde. Auf der Oberfläche lassen sich beliebige Muster aufbringen, und die erzeugten 3D-Computergeometrien können in Echtzeit bewegt und geändert werden.

Ferner stehen Funktionen für Fog- und Haze-Effekte, verzerrte Bewegungen, weiche Schatten sowie für die Simulation räumlicher Tiefe und Stereoprojektion zur Verfügung.

Mit diesen Features ist es möglich, Simulationen, wie zum Beispiel Autounfälle, Verbrennungsvorgänge oder Windkanalanalysen, am Bildschirm mitzuverfolgen. Außerdem bietet das Unternehmen die neuen Modelle auch zusammen mit der Icem-Software an. Diese Produktreihe beinhaltet Programme, die von Kraftfahrzeugdesignern, Konstrukteuren und Berechnungsingenieuren verwendet werden.