Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.04.1975

Das neue Release oder Was das alles kostet

Nun haben wir wieder zwei lange Nächte hinter uns. Der Systemprogrammierer und Trauerwein himself spielten PTFs ins Betriebssystem ein. War der eine Fehler weg, waren zwei neue da. Plötzlich waren sie alle weg, - und danach kam dann doch noch eine böse Überraschung.

Am nächsten Tag, Koordination mit dem Hersteller, Ratlosigkeit. Die laufenden Arbeiten liefen, aber dann brachen wieder die Sorts ab. Produktionsverzögerung, die Fachabteilungen schimpften, die Maschinenzeitzähler liefen.

Sie liefen auch in der zweiten Nacht. Waren das noch Zeiten, als die Betriebssystem-Releases wenigstes Fehlermeldungen brachten. Was ist man doch anspruchslos geworden.

Und unsere Zeit, - wer bezahlt die? Wir hätten unseren Systemprogrammierer gerne für andere Arbeiten, für seine eigentlichen Arbeiten. Statt dessen verschlimmbessern wir die Fehler des Herstellers. Womit haben wir das verdient? Man sollte die Kosten, und zwar alle Kosten, von der Monatsmiete abziehen. Sollte man. Werden wir.

Werden wir natürlich nicht. Vertrag ist Vertrag. Als Anwender hat man doch sowieso keine Rechte.