Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.03.1990 - 

Münchner OSI-Tage sollen Überblick vermitteln

Das OSI-Referenzmodell aus der Sicht des Anwenders

MÜNCHEN (CW) - Die "Münchner OSI-Tage" veranstaltet die Softlab GmbH gemeinsam mit dem Pulheimer Datacom-Verlag vom 23. bis 25. April 1990. Anwendern und Herstellern soll sie einen Überblick über Protokolle und Dienste der OSI-Anwendungsebene vermitteln.

Die Benutzerebene enthält laut Softlab die volle Kommunikationsfähigkeit eines OSI-Netzwerkes. Konzentriert sind hier die Funktionen aller OSI-Ebenen sowie die Normarbeit. Beispiele für Dienste der Anwendungsschicht sind Message Handling (X. 400) File Transfer, Access and Management, Virtual Terminal Service (VTS) sowie Netzwerk-Management. Diese Standards seien mittlerweile so weit entwickelt, daß bereits heute Anwendungen darauf aufgesetzt sowie funktionierende Netzwerke aus OSI-basierten Produkten darauf aufgebaut werden könnten.

Um Aufwand und potentiellen Nutzen einer Migration abzuschätzen, sind laut Softlab der Einblick in technische Eigenschaften der in Frage kommenden Dienste sowie die Übersicht über das OSI-Umfeld notwendig. Die Münchner OSI-Tage beginnen daher mit einem eintägigen Tutorium, das das gesamte ISO-OSI-Referenzmodell behandelt. Die darauffolgenden Workshops haben Spezialthemen aus Anwendersicht zum Thema Der letzte Veranstaltungstag ist OSI-Demonstrationen und Herstellerstrategien, gewidmet.

Informationen: Datacom Verlag Klaus Lipinski, Postfach 11 56, 5024 Pulheim,Telefon: 0 22 38/5 10 41.