Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.10.1998 - 

Erste öffentliche Anwendung via Abilene

Das Projekt Internet 2 nimmt nach und nach Konturen an

In einem Hotel der kalifornischen Küstenmetropole konnte sich die Öffentlichkeit erstmals von der Funktionstüchtigkeit des Supernetzes ein Bild machen. Die Gäste wurden via Abilene unter anderem hautnah Zeugen einer Gallenblasenoperation im Ohio State Hospital. Über den Erfolg der Präsentation täuschte die Teilnehmer auch das zwischenzeit- liche Stocken der Bilder nicht hinweg. Den Verantwortlichen zufolge war daran nicht das Internet-2-Backbone schuld, sondern die Datenleitung im Hotel, die sich als Flaschenhals erwies.

Abilene ist ein Projekt der University Corporation für Advanced Internet Developement (UCAID). In diesem Konsortium sind über 130 amerikanische Hochschulen, andere Forschungszentren, Regierungsbehörden sowie Industrieunternehmen vereint, darunter Cisco Systems, IBM, Qwest Communications, Nortel Networks, Novell, Storagetek, Sun Microsystems etc.

Herzstück des Internet 2, das eine Transferrate von 2,4 Gbit/s hat, sind das US-weite Glasfasernetz von Qwest sowie die Vermittlungstechnik von Cisco und Nortel. Über das Netzwerk werden die Universitäten zu einem großen Forschungsnetz zusammengeschlossen. Die Indiana University erhielt kürzlich nach einer Ausschreibung den Zuschlag, das Abilene-Kontrollzentrum zu betreiben.

Während sich Cisco, Nortel und Qwest in Sachen Netztechnik einbringen, gab IBM jetzt sein Engagement in der Internet 2 Middleware Initiative sowie der Distributed Storage Infrastructure Initiative (I2-DSI) gemeinsam mit dem Sponsor Storagetek bekannt. Big Blue sagte der I2-DSI zu, leistungsstarke Speichergeräte zur Verfügung zu stellen. Außerdem sollen in dem Middleware-Projekt Netzdienste definiert werden, auf die im Internet-2-Projekt entwickelte Applikationen aufsetzen. Auch hier will sich IBM einbringen.