Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.1991 - 

Omnipage und MS-Word 5.1 für PC-Unix

Das SCO-Unix entspricht den Richtlinien von Posix

SANTA CRUZ (IDG) - Die Santa Cruz Opertion Inc. (SCO) kann ihr Bekenntnis zu offenen Systemen nun gleich mehrfach belegen. Dem Unternehmen wurde sowohl von der Open-Systems-Organisation X/Open als auch von der US-amerikanischen Standardisierungs-Behörde Nist die Offenheit ihres PC-Betriebssystems "SCO Unix System V/386" bescheinigt.

Das Nist-Zertifikat besagt, daß Anwendungen, die auf 386- und 486-PCs unter dem SCO-Unix entwickelt werden, Quellcodekompatibel zu anderen Posix- konformen Betriebsumgebungen sind. Posix seinerseits definiert, welche Schnittstellen sich 0 "offen" nennen dürfen.

Eher kommerzielle Bedeutung hat das Gütezeichen von X/Open. Es bestätigt die Konformität der unter der Bezeichnung "XPG/3" veröffentlichten Open-System-Richtlinien, zu denen auch die Posix-Schnittstellen gehören. Vor allem in Europa setzen immer mehr Anwender das XPG/3-Siegel in ihren Pflichtenheften voraus.

Wie SCO darüber hinaus bekannt gibt, wurde jetzt mit der, Auslieferung des Archivierungsrsystems "Omnipage" begonnen. Die Unix-Software erlaubt es Herstellerangaben zufolge Dokumente mit einem Scanner einzulesen, elektronisch zu archivieren und zu bearbeiten. Das Produkt läuft sowohl unter der Systemumgebung Open Desktop als auch unter der PC-Unix-Variante von SCO.

Auch von Microsofts Textverarbeitungs-Software "Word" ist inzwischen die Version 5.1 für das SCO-Unix auf den Markt gekommen. Die aktuelle Ausgabe wurde um Funktionen für die Layoutkontrolle erweitert. +