Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.09.1988

Das Softwarepaket Forward SNA des britischen Netzwerkunternehmens Ultranet Ltd. erlaubt es Anwendern von Ultranets Multi-Host-Terminals, jeden IBM-Host unter SNA über das Ultranet-Netzwerk anzusprechen. PC-Anwender, die das Paket MS-Interact fahren, könn

Das Softwarepaket Forward SNA des britischen Netzwerkunternehmens Ultranet Ltd. erlaubt es Anwendern von Ultranets Multi-Host-Terminals, jeden IBM-Host unter SNA über das Ultranet-Netzwerk anzusprechen. PC-Anwender, die das Paket MS-Interact fahren, können diese Kommunikationsmöglichkeit ebenfalls nutzen. Außerdem stellt das Unternehmen, das in Deutschland über die TGS-Telonik aus Köln-Porz vertreten ist, neue Netzwerk-Prozessoren vor. Die Serie 4/8 erweitert die existierenden ME-80- und PC-80-Knoten und erlaubt X.25-Kommunikation im Ultranet.

Informationen: TGS-Telonik GmbH, Scheuermühlenstraße 40 und 65, 5000 Köln 90,

Telefon 0 22 03/6 10 55

*

Herald Mail, ein Electronic-Mailpaket der Emissary Systems Ltd. aus Toronto, gibt von IBM und Microsoft-basierenden DOS- und OS/2-LANs aus die Möglichkeit, mit Anwendern von IBMs Disoss und anderen Bürosystemen auf SNA-Basis Dokumente und Nachrichten auszutauschen. Das System besteht aus drei Komponenten, der Herald Mail Application, einem Standardfileserver und dem Herald Mail Server. Er macht den PC unter DOS oder OS/2 mittels einer IBM Synchronous Data Link Control Communications-Karte zu einem Snads-Knoten.

*

Equipment Management Systeme für Linienreedereien und Leasinggesellschaften bietet die GE Informations Service Corp. (Geisco) aus Frankfurt/Main seit kurzem über ihr weltweites Teleprocessing-Netz an. Traditionelle Equipment-Tracking-Systeme werden mit zusätzlichen Funktionen versehen, so dem Online-Zugang für Reporting-Aktivitäten oder Methoden für die Kontrolle von Equipmentkosten.

Informationen: General Electric Deutschland, Praunheimer Landstraße 50, 6000 Frankfurt 90,

Telefon 0 69/7 60 70.