Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.03.1985

Das Softwareprogramm "Time" zur Arbeitszeit-Datenerfassung und -verarbeitung gibt die Nixdorf Computer AG jetzt frei. Unabhängig von der Art des Unternehmens, Struktur und Branche ermöglicht es nach Angaben der Paderborner eine Vielzahl neuer Arbeitszeit

Das Softwareprogramm "Time" zur Arbeitszeit-Datenerfassung und -verarbeitung gibt die Nixdorf Computer AG jetzt frei. Unabhängig von der Art des Unternehmens, Struktur und Branche ermöglicht es nach Angaben der Paderborner eine Vielzahl neuer Arbeitszeitmodelle im Zusammenhang mit der Einführung der 38,5-Stunden-Woche. Nixdorf- "Time" läuft auf dem System 8860 des Herstellers, an das unterschiedliche Drucker und Ausweislesegeräte angeschlossen werden können.

*

In die Infas-Wahlberichterstattungs-Domäne sind zwei Newcomer eingedrungen: Zur hessischen Kommunalwahl stellten die Interface Concilium GmbH aus München und die Forsa GmbH aus Köln ein Projekt zur Fernseh-Wahlberichterstattung vor. Die Interface Concilium GmbH entwickelte dabei parallel die Software für die Hochrechnungen und den Ergebnisdienst sowie die Hardware für die notwendige Kopplung an das PAL-System. Die Aufbereitung statistischer und demographischer Zusammenhänge sowie die Interpretation der Ergebnisse lag in den Händen der Forsa GmbH.

*

Data General hat sich zum Ziel gesetzt, ein führender Anbieter auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz (KI) zu werden. Die Firmenstrategie besteht nach Angaben aus Schwalbach darin, einerseits Werkzeuge zur Entwicklung von KI-Systemen zur Verfügung zu stellen. Andererseits wird in Kooperation mit Universitäten, Softwarehäusern und Industrieunternehmen an der Entwicklung von KI-Systemen (Mustererkennung, Expertensysteme) gearbeitet. Diese Kooperation habe zum Ziel, in einer Phase, in der sich der Markt für KI-Systeme gerade erst entwickelt, frühzeitig KI-Anwendungen anbieten zu können.

*

Zu den Informationsseminaren über das relationale Büro sowie die elektronische Bibliothek lädt die Microdata GmbH aus München ein. Die Veranstaltungstermine: 27. März im Schloß Blutenburg bei München, 21. Mai im Airport-Hotel Stuttgart. Die elektronische Bibliothek "Urica" wird am 28. März in München und am 22. Mai in Stuttgart präsentiert. Darüber hinaus lädt das Unternehmen zu einem "Tag der offenen Tür" in die Geschäftsräume in der Ingolstädter Straße 20, München, ein.

*

Zwei neue Abrechnungspakete hat die Miplas Gesellschaft für modulare Informations- und Planungssysteme mbH aus Hamburg freigegeben. Speziell für den Bereich der Schiffahrt vorgesehen sind die Pakete "Docsys" und "Spesys". Docsys bearbeitet die Dokument-Abwicklung für Makler und Linienagenturen und umfaßt die Abrechnung von Bill-of-Loadings mit Fakturierung, Ladungs- und Fracht-Manifestierung sowie verschiedene Statistiken. Für die Seehafen-Spedition mit Auftragsbearbeitung, Dokumenten-Abwicklung inklusive der Erstellung von Faktura Avis, Schiffszettel, Verpflichtungsschein und Zollpapieren ist das zweite Programm Spesys vorgesehen. Beide Pakete laufen zur Zeit unter dem Betriebssystem Niros/Tamos auf der Nixdorf 8870.

Mit einem Zusatzmodul zum Entscheidungsunterstützungssystem FCS-EPS der EPS-Entscheidungs- und Planungssoftware GmbH aus Köln lassen sich Overhead-Folien herstellen. Die EPS GmbH bietet dieses Modul für die IBM-Betriebssysteme CMS und TSO sowie für Rechner verschiedener Hersteller wie Prime, SEL, Sperry, DEC und Hewlett-Packard an.

Texte lassen sich nach Mitteilung des Kölner Unternehmens rechts- und linksbündig, zentriert und an vorbezeichneter Stelle anordnen. Durch Zoll- und metrische Definitionen sind Schrifttype und -größe frei wählbar. Grafische Elemente wie Umrandungen, Margen oder Unterstreichungen sind ebenso möglich wie der Einsatz von Farben.

*

Das Konvertierprogramm "RTC" bietet die "WIR" EDV-Beratung GmbH aus Sindelfingen an. Für 50 bis 80 Pfennig je Statement werden RPG-Programme nach Cobol umgewandelt, heißt es in einer Pressemitteilung. Es sei weitgehend gleichgültig, auf welchem Zielsystem die umgewandelten Anwendungen laufen sollen. Erfahrungswerte zeigten, daß 99 Prozent der Batch-Statements und über 90 Prozent der Dialoganwendungen automatisch umgestellt werden können.