Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.01.1991 - 

Input erkennt Trend zur Globalisierung

Das Thema Outsourcing wird die 90er Jahre beherrschen

FRANKFURT (CW) - Die zunehmende Globalisierung der DV-Märkte und vor allem der Trend zum Outsourcing sind die zentralen Themen der 90er Jahre - das zumindest erwartet das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Input Ltd. Die Londoner haben jetzt den "1990 Information Services Report" herausgebracht.

Immer mehr große und kleine Unternehmen geben laut Studie ihre täglich anfallenden RZ-Aufgaben an externe Dienstleistungs-Unternehmen ab. Der Grund für diese Entwicklung liegt unter anderem darin, daß DV-Manager ihr zum Teil hochqualifiziertes Personal vom Routinegeschäft entlasten wollen. Mitarbeiter, die für Planung, Design und Implementierung von Anwendungen sowie für die Integration von strategischen, zum Teil überlebenswichtigen Systemen eingestellt worden sind, sollen sich nicht länger mit der täglichen Bedienerarbeit von Rechnern aufhalten.

Die Auswirkungen des Outsourcing-Trends sind Input-Angaben zufolge im DV-Dienstleistungs-Sektor bereits zu spüren. Ein völlig neuer Geschäftszweig ist im Entstehen, der über kurz oder lang Einfluß auf Anbieter professioneller Dienste sowie auf die Marktsegmente Systemintegration und Facilities Management nehmen wird.

Neben dem Trend zum Outsourcing prognostiziert Input, daß in der Informationstechnologie der 90er Jahre zunehmend Wert auf weltweite Marktpräsenz gelegt wird. DV-Unternehmen, die sich als international aktive Anbieter darstellen, haben sowohl im Service-Bereich als auch bei Verkauf, Marketing, Entwicklung und Produktion gute Chancen. Das internationale Wachstum ist laut Input nicht mehr als eine "Zusammenstellung einer Anzahl regionaler Wachstumstrends".

Andere Themen der Studie sind die weltweite Akzeptanz von Hardware- und Softwarestandards, die Forderung nach kundenspezifischen Softwarelösungen und der Konzentrationsprozeß in der DV-Industrie. Der Report kann bei der deutschen Input-Niederlassung in Langgöns-Niederkleen bezogen werden.