Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.06.2002 - 

DAB und MP3 in einem Gerät

Das Totenglöckchen für den analogen Rundfunk

MÜNCHEN (CW) - "Die Digitaltechnik macht alles besser", sagt Blaupunkt. Nun soll auch bei den Autoradios endlich der Durchbruch in die postanaloge Ära gelingen, beispielsweise mit der neuen Modellreihe "Woodstock".

Langsam, aber sicher gewinnen die Befürworter des digitalen Rundfunks, Digital Audio Broadcasting (DAB) genannt, an Boden. Rund 150 Programme soll es hierzulande schon geben, die ohne Knistern und Rauschen empfangen werden. Laut Blaupunkt liegt die Netzabdeckung in Deutschland bereits bei 70 Prozent, Ende des Jahres sind 85 Prozent angepeilt. Mit dem Autoradio Woodstock wird dem Trend nun Rechnung getragen.

Das Gerät unterstützt neben DAB auch Audio-CDs ebenso wie CD-ROMs im MP3-Format. Außerdem können audiophile Zeitgenossen bis zu zwei Stunden MP3-Musik auf einer austauschbaren Multimedia-Card speichern und abspielen. Künftig soll es möglich sein, während der Fahrt mit Woodstock Musik aufzunehmen und wiederzugeben. Im Preis von 529 Euro sind zudem die Ultrakurz-, Mittel- und Langwelle enthalten, falls digitales Radio einmal nicht zur Verfügung steht.

Das "unverwechselbare" Design des Frontpanels von Woodstock erinnert an Tokio bei Nacht, ist aus Gründen der Sicherheit abnehmbar und liegt laut Anbieter voll im Trend. Dies gilt auch für einen speziellen Datenausgang, über den sich ein Navigationsrechner anschließen lässt. Die Endstufe stellt viermal 45 Watt bereit. (ajf)