Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.07.1995

Das Uebernahmekarussell dreht sich weiter Symantec schluckt Delrina fuer 415 Millionen US-Dollar

MUENCHEN (CW) - Die Symantec Corp. ist weiter auf Akquisi- tionskurs: Nachdem sich der Utility-Anbieter im letzten Jahr den schaerfsten Konkurrenten Central Point Software Inc. fuer 64 Millionen Dollar sowie die Intec Systems Inc. fuer 1,6 Millionen Dollar unter den Nagel gerissen hatte, muss nun die Delrina Corp., Hersteller des populaeren Faxpakets "Winfax", daran glauben.

415 Millionen Dollar laesst sich Symantec den etablierten Hersteller von Fax- und Workflow-Software kosten. "Zusammen bilden beide Unternehmen einen ernstzunehmenden Player im Bereich der Desktop- Kommunikation", begruendet Gordon Eubanks, CEO und President von Symantec, den Deal. Delrina verfuege ueber exzellente Technologien im Kommunikations- sowie Internet-Bereich. Die Kombination des Delrina-Erfolgsprodukts "Winfax" mit Symantecs "Norton Utilities" werde sowohl Endanwendern als auch Unternehmen zugute kommen.

Beide Produkte sind derzeit fuehrend in ihren Bereichen. Waehrend Symantecs Tool-Sammlung mit mehr als 40 Prozent Anteil den Utility-Markt beherrscht, dominiert Winfax zu rund 72 Prozent das Geschaeft mit Faxsoftware. "Symantec braucht Delrina dringender als Delrina den Utility-Anbieter", beurteilt Chris LeTocq, Analyst bei Softracks, Los Altos, Kalifornien, die Uebernahme.

Personelle Veraenderungen sind bereits angekuendigt. Etwa 190 der insgesamt 750 Mitarbeiter von Delrina werden entlassen. Waehrend die Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens im derzeitigen Hauptquartier Toronto, Kanada, bestehen bleiben soll, plant Symantec, den Verkauf, das Marketing und die Administration von Delrina inklusive des Topmanagements um Chairman und CEO Dennis Bennie, President Mark Skapinter und Chief Technology Officer Bert Amato, ins eigene Headquarter nach Cupertino, Kalifornien, umzusiedeln.

Eigentumswechsel per Aktientausch

Der Deal wird voraussichtlich im November abgeschlossen sein. Aktionaere tauschen ihre Aktien gegen neue Delrina-Titel im Verhaeltnis von 1 zu 0,61 aus. Jede dieser Aktien kann sieben Jahre nach Abschluss des Deals gegen einen Symantec-Titel eingewechselt werden.

Die Akquisition von Delrina bildet mittlerweile die dritte Uebernahme eines kanadischen DV-Herstellers durch US-Unternehmen innerhalb von zwei Jahren. So hatte die Silicon Graphics Inc., Mountain View, Kalifornien, anfang des Jahres die kanadische Alias Research Inc. gekauft. Microsoft holte sich die Softimage Inc. aus Montreal im Februar vergangenen Jahres.