Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Nutrinova migriert von Notes auf Domino


14.06.2002 - 

Das Web hält CRM-Daten konsistent

FRANKFURT/M. (pi) - Nutrinova Nutrition Food Ingredients hat seine Lotus-Notes-basierende Client-Server-Lösung für das Kunden-Management durch ein Browser-gesteuertes CRM-System auf der Grundlage von Lotus Domino abgelöst.

"Ein CRM-System muss für jeden im Kundenbeziehungs-Prozess eingebundenen Mitarbeiter erreichbar sein." Mit dieser Forderung begründet Kai Cerveny, IT-Projektleiter des in Frankfurt am Main ansässigen Anbieters von Lebensmittel-Zusatzstoffen, dass Nutrinova im vergangenen Jahr Abschied von seiner 1997 in Dienst gestellten Notes-Lösung nahm. Deren Client-Server-Konzept verlangte aufwändige Replikationsläufe, um den Datenbestand über die weltweit verteilte Installation konsistent zu halten.

Die neue Lösung für die 15 Niederlassungen des Chemieunternehmens wird zentral gehostet. Als Softwarebasis wählte Nutrinova ein System, das der ebenfalls in Frankfurt beheimatete IT-Dienstleister Schmücker & Partner für eigene Zwecke entwickelt hatte. Es ließ sich innerhalb eines Monats an die Nutrinova-Bedürfnisse anpassen. Über den Lotus-eigenen Web-Server "Domino" ist das System mit dem Internet verbunden, weshalb die etwa 150 Anwender via Browser darauf zugreifen können. Damit spart Nutrinova nicht nur die Kosten für einen Replikations-Server, sondern auch einen großen Teil der Anwenderunterstützung. (qua)