Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.01.1980 - 

James Martin als Galionsfigur und Mentor der DDC:

Data Designer strukturiert Daten stabil

18.01.1980

Von Ernst H. Kelting

Mit Beginn des Jahres 1980 hat die MSP den Vertrieb des "Data Designer" der Database Design Corporation (DDC) übernommen Während die MSP mit ihrem Data Dictionary Datamanager in Deutschland schon seit drei Jahren bekannt ist, ist DDCs Data Designer ein neues Produkt, das im logischen Design von Datenbanken maschinell helfen soll.

Chairman der DDC ist James Martin, der wohl weltweit meistgehörte Lektor und Autor in der Computerindustrie. In den 70er Jahren wurden viele Datenbanksysteme eingeführt; und viele müssen heute schon komplett überarbeitet werden, da die definierten Datenstrukturen nicht flexibel genug waren. "Data Designer" ist ein Softwareprodukt, um Third Normal Form (TNF) Logical Data Bases zu entwickeln. Es ist das erste einer Familie von geplanten Softwareprodukten, die in der Zukunft beim Datenbank-Design Unterstützung geben sollen.

In Zusammenarbeit mit James Martin, der sein Wissen als Autor und Futurist in Richtung Weiterentwicklung der Datenbanktechnologie zur Verfügung stellte, war Robert Holland, Präsident der DDC, einer der Hauptentwickler der Datenbankdesign-Software und Design-Methoden, die von Firmen bei Datenbank-Inplementationen benutzt wurden.Robert Hollands Spezialgebiet sind seit acht Jahren Datenbankentwicklungsmethoden. In der Vergangenheit war einer der Hauptgründe für Daten-Miß-Management ineffektives Design und unausgereifte Implementationsmethoden. Die DDC vertritt heute die Philosophie, daß der Schlüssel zu einem erfolgreichen Datenbankmanagementsystem darin zu suchen ist, die Daten in einer möglichst stabilen Form zu strukturieren.

"Datamanager" und "Data Designer" sind dabei zwei Produkte, die sich ergänzen. Im Data Dictionary sind Informationen über die Daten abgespeichert, die vom "Data Designer" wiederum zur Strukturierung von kanonischen Datenbankstrukturen benutzt werden können. Aus diesem Grunde wurde zum "Data Designer" von der DDC auch ein Interface zum "Datamanager" entwickelt, um keine Daten mehr redundant definieren zu müssen. "Data Designer" ist aber auch ohne "Datamanager" erhältlich.

Informationen können angefordert werden über: MSP GmbH, Ellerbeker Weg 61f, 2084 Rellingen, Tel 0 41 01/2 90 55

Ernst H. Kelting ist Geschäftsführer der MSP GmbH, Rellingen.