Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.06.1992 - 

Ingres 6.4 auf Aviion-Rechnern

Data General und Ingres arbeiten zusammen

FRANKFURT (pi) - Die Frankfurter Ingres GmbH und die Data General GmbH, Schwalbach, haben eine enge Kooperation beschlossen. Die Hersteller wollen sich hinsichtlich Marketing, Vertrieb und Service gegenseitig unterstützen.

Sämtliche Data-General-Geschäftsstellen, so sieht es das Abkommen vor, arbeiten künftig mit Ingres-Software. Im Gegenzug werden in der Zentrale des Datenbankanbieters Data-General-Rechner zu Demonstrations- und Support-Zwecken installiert. Die beiden Unternehmen haben im Rahmen einer 90-Tage-Portierungsstrategie von Ingres auch weltweit eine enge Zusammenarbeit beschlossen.

Auf Plattformen, die Ingres als strategisch erachtet, sollen sämtliche Produkte und Versionen der Software binnen 90 Tagen zur Verfügung stehen. Zu den unterstützten Systemwelten zählen neben PCs und DEC-VMS-Minicomputern zehn unterschiedliche Unix-Plattformen, die laut Ingres 90 Prozent Marktanteil für sich verbuchen.

Die neue Version 6.4 des Ingres-Datenbank-Servers, laut Hersteller mit mehr als 70 Erweiterungen hinsichtlich Performance und Funktionalität ausgestattet, steht ab sofort auf Data-General-Workstations der Aviion-Rechnerserie zur Verfügung. Wie der Anbieter versichert, besteht mittels einer neuen Technologie die Möglichkeit, Datenbestände zu überwachen. Beim Eintreten bestimmter Datenzustände werden automatisch Alarmmeldungen an externe Anwendungen gesendet.

Weitere Features sind unter anderem erweiterte Sicherheitseinrichtungen, zusätzliche Ausgabesteuerungs-Möglichkeiten, Hochgeschwindigkeits-Datenübernahme sowie weitere standardmäßige Report-Formate und Backup-Prozeduren.