Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.04.1999 - 

Produktbündel bringt Millionen ein

Data-Mining schützt Versicherer vor Schaden

MÜNCHEN (IDG) - Es reicht nicht, das richtige Marktsegment zu finden, befand die Farmers Insurance Group, Los Angeles. Um wettbewerbsfähig zu sein, schaffte sich die Versicherung ein Data-Mining-System an. Dieses vergrößert nun den Profit und senkt die Schadensansprüche.

Es war jedoch nicht einfach, das unter der Anwendung liegende Data-Warehouse zu bauen. Nach Angaben der Versicherung nutzt es Informationen aus sieben verschiedenen Datenbanken und 35 Millionen Datensätze.

Die Datenanalyse und die Vereinheitlichung der Datenformate, zu der die Versicherung die IBM hinzuzog, begann Ende 1996. Seit November vergangenen Jahres vermarktet der IT-Hersteller auch eine gesonderte Variante der Lösung.

Derweil zahlt sich das System bei der Farmers Insurance Group bereits aus. Der Versicherer entdeckte, daß sich Sportwagen mit hohem Schadensrisiko günstiger versichern lassen, sofern der Besitzer noch mindestens ein weiteres Auto bei der Gesellschaft meldet. Sie verbilligte die Police für die Sportwagen, verteuerte aber die für den Zweitwagen und verdient seither Millionen an diesem Bundle.