Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


05.10.1979

Dataproducts übernimmt Plessey-Druckerbereich

MÜNCHEN (vwd) - Die Dataproducts Corporation im kalifornischen Woodland Hills, weltweit einer der führenden OEM-Hersteller von Druckern, hat den Drucker-Bereich der Plessey Peripheral Systems, Irvine (Cal.), übernommen. Anläßlich der SYSTEMS erklärte Dataproducts, durch diese Maßnahme sei es dem Unternehmen möglich, sich am Markt für Textverarbeitung, Terminals und Systemen der mittleren Datentechnik zu beteiligen. Man erwartet in diesem Bereich in den kommenden Jahren jährliche Marktzuwachsraten von über 20 Prozent. Als Verkaufsgrund nannte ein Plessey-Sprecher den Entschluß, die Geschäftstätigkeit auf die sehr schnell wachsende Linie von Computersystemen zu konzentrieren.

Die Umsätze von Dataproducts im laufenden Geschäftsjahr 1979/80 (31. März) erreichten im ersten Quartal (30. Juni) ein Volumen von 41,75 (Vorjahresquartal: 38,14) Millionen US-Dollar. Der Auftragsbestand liegt bei 75 (63) Millionen Dollar. Im Geschäftsjahr 1978/79 erreichte Dataproducts ein Umsatzvolumen von 163,57 Millionen Dollar, der Gewinn wird mit 14,17 Millionen Dollar angegeben. Das Druckergeschäft hat daran einen Anteil von fast 79 Prozent, während die Datenfernübertragungsgeräte 13 Prozent und die Kernspeicher acht Prozent ausmachten. Für Forschung und Entwicklung gibt Dataproducts derzeit jährlich etwa 13 Millionen Dollar aus.