Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.10.1995

Dataquest erwartet fuer 1999 erstmals 100 Millionen abgesetzte Rechner Mit den PC-Verkaeufen floriert auch das Windows-95-Geschaeft

MUENCHEN (IDG) - Nach einer Analyse der Marktforscher von Dataquest werden im laufenden Jahr weltweit rund 60 Millionen PCs verkauft werden. Dies ist eine Steigerung gegenueber dem Vorjahr um 25 Prozent. 1994 lieferten die Rechnerhersteller global 48 Millionen Einheiten aus.

Ginge man von einer gleichen Steigerungsrate fuer das Jahr 1996 aus, so erhoehten sich die PC-Stueckzahlen auf rund 75 Millionen. Nimmt man ferner an, dass Microsoft mit seinem DOS/Windows- Betriebssystem einen Marktanteil von mindestens 80 Prozent des PC- Marktes besitzt - eine allgemein kolportierte Zahl -, so koennte die Gates-Company 1996 moeglicherweise 60 Millionen Kopien von Windows 95 verkaufen.

Insiderangaben zufolge zahlten PC-Hersteller je nach Lizenzvereinbarung pro DOS/Windows-3.1x-Version zwischen 30 und 60 Dollar an Microsoft. Fuer Windows 95 soll, so weitere Informationen aus der Branche, der Obulus noch hoeher sein. Konservativ geschaetzt wuerde die Gates-Company 1996 mit ihrem neuen Betriebssystem also einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Dollar erwirtschaften. Von Microsoft war hierzu bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme einzuholen.

Die Marktforscher erwarten, dass die PC-Hersteller im Jahr 1999 mit ihren Auslieferungen erstmals die 100-Millionen-Stueck-Grenze durchbrechen werden.

Der Fachverband Informationstechnik im ZVEI und VDMA erwartet fuer 1995 eine Umsatzsteigerung fuer den Hardwaresektor um 10 Prozent auf 34,2 Milliarden Markt. Besonders bei PCs erwarten die Analysten fuer das laufende Jahr mit einem Plus von 17 Prozent auf zwoelf Milliarden Mark ein grosses Wachstum. Bei Workstations sei fuer 1995 sogar mit Steigerungen von 20 Prozent zu rechnen. Die Sparte Grossrechner hingegen wird einen Umsatzrueckgang von fuenf Prozent zu verzeichnen haben.