Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.1978

Daten aus Polizeicomputer verkauft

WIEN (pi) - Ein leitender Beamter des österreichischen Innenministeriums und Mitarbeiter der "Interpol" wurde kürzlich auf richterlichen Befehl durch die Wiener Staatspolizei verhaftet. Er steht im Verdacht, seit Jahren gesetzlich geschütztes Datenmaterial vom Wiener Polizeicomputer abgerufen und anschließend verkauft zu haben. Sein Auftraggeber, dessen Wahl zum Präsidenten der Internationalen Kommission der Detektivverbände kurz bevorstand, wurde ebenfalls verhaftet.

Dieser neue Korruptionsfall im Bereiche der Exekutive scheint für "Sicherheitsberater" um so peinlicher, als diese ihre Gruselstories um die sogenannte Computerkriminalität." wieder einmal den einen aus ihrer Mitte umdichten müssen. Die "vulnerability of society" hat - in Österreich - bisher noch niemals durch Datenverarbeitungspersonal eine neue Dimension erhalten.