Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.1992 - 

Heynmöller Informationssysteme GmbH:

Datenbank ermöglicht eine selbständige Maskenverwaltung

Mit dem Verwaltungssystem "Dacapo 3.0", dem Steuerungswerkzeug "Dacapo Image", dem Einwaage- und Rezepturprodukt "Eris" sowie den Tools "Dacapo Adresse" und "Dacapo Literatur" stellt sich die Heynmöller Informationssysteme GmbH, Bonn, vor.

Dacapo 3.0 ist ein Verwaltungsprogramm, das mit Hilfe eines Maskengenerators die Datenbasis strukturell für den Anwender aufbaut. Es lassen sich eigene Attribute für jedes Feld in der Maske bestimmen. Mit einer sogenannten Sonderfunktion kann die Software Serienbriefe aus MS-Word importieren und weiterverarbeiten. Für die Generierung verschiedener Datenformate steht ein Werkzeug mit der Bezeichnung "DC Trans" zur Verfügung. Über diesen Importgenerator transformiert das Programm verschiedene Datei-Formate auf die Dacapo-Datenbasis. Das Programm kostet in der Stand-alone-Version knapp 3300 Mark.

Als Netzwerkausführung läßt sich das Produkt durch das Transaktionssystem TTS von Novell unterstützen. Der Preis für die Mehrplatz-Version liegt bei 5600 Mark.

Die Tools Dacapo Adresse sowie Dacapo Literatur ergänzen das Verwaltungsprogramm Dacapo. Mit ersterem Werkzeug läßt sich eine Adreßdatenbank erstellen, die MS-Word einlesen kann. Die in dem Tool definierten Adreßbestände, können dann für einen Serienbrief in MS-Word genutzt werden. Dacapo Literatur soll seinen Einsatz in der Recherche von Literaturbeständen finden. Laut Hersteller läßt sich die Abfrage- und Eingabemaske der Software bei Bedarf editieren. Beide Produkte kosten zusammen zirka 600 Mark. In der Netzwerk-Version laufen die Tools unter Novell Netware und kosten 1400 Mark.

Mit dem Rezepturinformations- und Einwaageprogramm lassen sich Fertigungsabläufe für pharmazeutische Produkte planen und dokumentieren. Informationen zu Medikamenten und Rezepturen speichert das Werkzeug in eine Stammdaten-Bibliothek. Eine sogenannte Konsistenzprüfung und Plausibilitätskontrolle soll vermeiden, daß der User bereits gescheiterte Versuche in den Aufbau von Rezepten einbaut. Alle mit Eris ausgeführten Entwicklungsvorgänge lassen sich in die Datenbank als Journal ablegen.

Die Steuerungssoftware Image übernimmt die Verwaltung von optischen Speichermedien, Scannern, Druckern sowie Monitoren. Mit dem System lassen sich die Datenflüsse der einzelnen externen Geräte auf dem Rechner koordinieren.

Informationen: Heynmöller Informationssysteme GmbH, Oxfordstraße 10, 5300 Bonn 1,

Telefon 02 28/65 93 38, Fax 02 28/65 93 98

Halle 3, Stand E01