Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.05.1999

Datenbank für NT-Cluster von Compaq

MÜNCHEN (pi) - Nach der Übernahme von Tandem portierte nun Compaq das relationale Datenbanksystem "SQL/MP" auf Windows NT. Unter der Bezeichnung "SQL/MX" unterstützt es bis zu 16 Rechnerknoten und beliebig viele Speichersubsysteme. Die ursprünglich auf dem "Himalaya-Nonstop"-Kernel basierende Datenbank erweiterte die PC-Company um objektrelationale Fähigkeiten. Nach Angaben des Herstellers skaliert die Software linear mit dem Hinzufügen zusätzlicher Hardware und bietet für die Anwender transparenten Ausfallschutz. Bei Versagen eines Rechnerknotens verteilt SQL/MX die Last automatisch auf die verbleibenden. Die "Single-View"-Architektur erlaubt die zentrale Administration der verteilten Datenbank, zudem führt die Datenbank für alle Rechner des Clusters eine zentrale Log-Datei. Das DBMS beherrscht zudem Row Level Locking und kommt ohne verteilten Lock-Manager aus. Der Query-Optimizer kombiniert regel- und kostenbasierte Verfahren. In etwa einem Jahr soll der NT-Variante eine Ausführung für massiv-parallele Himalaya-Server folgen.