Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.06.1990 - 

Anwendungen für DOS-Erweiterungen nehmen zu

Datenbank Omnis 5 von Blyth unterstützt jetzt Windows 3 . O

LONDON (pi) - Die Anwendungen für Microsofts neue DOS-Erweiterung nehmen zu: Kurz nach der Vorstellung des Produkts präsentiert Blyth Software seine relationale Datenbank Omnis 5 für Windows 3.0.

Paul Wright, Managing Director bei Blyth, hob die transparente Architektur der Datenbank für Macintosh-, DOS- und OS/2-Rechner hervor. Zudem erziele der Anwender mit der auf Windows 3.0 basierenden Version gegenüber Windows 2.X Geschwindigkeitsvorteile mit dem Faktor 3.

Weiter unterstrich der Blyth-Manager die Multitasking-ähnlichen Fähigkeiten von Windows 3.0 Vorausgesetzt der Anwender verfüge über eine 386-Maschine und einen entsprechenden Arbeitsspeicher, könne er nun Programme wie Excel, Word for Windows und Omnis 5 gleichzeitig ablaufen lassen. Hierbei sei von besonderem Interesse, daß man über die DDE-Option (Dynamic Data Exchange) Daten an Microsofts Tabellenkalkulation Excel schicken könne, wobei Änderungen jeweils automatisch übernommen würden.

Auf diese Weise ließen sich über die Zeichenfunktion von Excel Daten von Omnis 5 auch grafisch aufbereiten. Dies sei möglich, ohne aus der Datenbank aussteigen zu müssen.

Mit dem zum Lieferumfang gehörenden "Fast-start-Programm" Omnis 5 Express gibt man dem Neuling eine Hilfe für erste Datenbankanwendungen an die Hand, während erfahrene Benutzer mit diesem Tool komplexere Anwendungen kreieren können.

Omnis 5 wird für etwa 2300 Mark angeboten. Alle registrierten Anwender der Blyth-Software erhalten ein kostenfreies Upgrade für die Windows-3.0-Version.

Blyths Datenbank benötigt mindestens 1 MB Arbeitsspeicher - 2 MB werden vom Unternehmen empfohlen - , einen IBM-PC, Kompatiblen oder PS/2-Rechner und die DOS-Erweiterung. Alle führenden Netzwerk-Betriebssysteme werden unterstützt.