Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Foundation.2000 vorgestellt


30.07.1999 - 

Datenbank von Informix für das Internet-Zeitalter

SAN DIEGO (CW) - Nach etwa dreijähriger Entwicklungszeit hat Informix seine neue objektrelationale Datenbank offiziell angekündigt: Mit "Internet Foundation. 2000" (Codename "Centaur") konzentriert sich der Hersteller ähnlich wie sein Rivale Oracle voll auf das Einsatzgebiet Internet.

Nach den Worten von David Applebaum, Vice-President Product Marketing, eignet sich Internet Foundation.2000 sowohl für die Verarbeitung von objektorientiertem als auch relationalem Code und soll sich in erster Linie als Plattform für E-Commerce durchsetzen. Anwender seien künftig beispielsweise in der Lage, Web-basierte und andere neuartige Datentypen inklusive Videos und Grafiken direkt in die Datenbank zu integrieren. Dies ermöglichte Informix bis dato mit der relativ erfolglosen Datablade-Technologie innerhalb der Datenbank "Dynamic Server". Ferner lassen sich sowohl Microsofts Com+- und Active-X-Komponenten als auch Java-Code mit Hilfe der integrierten Java Virtual Machine (JVM) direkt verarbeiten.