Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.10.1975

Datenbank-Zukunftsmusik

Klar, was ein Front-End-Prozessor ist, - aber eine Back-End-Maschine? In der Diskussion der amerikanischen Fachpresse über die Zukunft der DBM-Systeme wird künftig von Minicomputern als "back end database management machines" gesprochen, Maxi-Minis, wie etwa die PDP 11/70, werden erstmals - so in den Bell Telephone Laboratories -als dedizierte Maschinen zwischen Hauptrechner und Massenspeicher zur alleinigen Verwaltung von Datenbanken eingesetzt, die mit dem Host-Computer nur auf der Basis von DBMS-Makros verkehren und die komplexe Software komplexer DBM-Systeme abarbeiten, - mit angeblich bedeutenden preislichen Vorteilen und erheblich verbesserter Systemverfügbarkeit.

Was kommt danach? Der superschnelle Datenbank-Spezialrechner, der alle DBMS-Befehle hardwaremäßig in Very Large Scale-integrierten Schaltkreisen vom Mikroprozessor-Typ "festverdrahtet" hat. Auf den Reißbrettern in den Labors gibt es ihn schon lange. Der erste Prototyp soll jüngst in Kalifornien aufgetaucht sein.