Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.1977 - 

Tandem Computers: Gewollte Redundanzen

Datenbanken doppelt ausgelegt

FRANKFURT - Die Tandem Computers GmbH, Frankfurt, auf die Entwicklung von Hardware und Software für redundante Mehrrechnersysteme spezialisiert, hat jetzt ein von fehlertolerantes Datenbanksystem "Data Base Record Management System Enscribe" vorgestellt.

Es ist so konzipiert, daß auch bei Ausfällen oder Wartungsarbeiten "der Gesamtablauf nicht gestört wird" und "Dateien unversehrt erhalten bleiben". Dazu ist es erforderlich, daß alle DB-Dateien auf unterschiedlichen Datenträgern doppelt geführt werden und daß auch die DB-Verwaltung parallel auf zwei Prozessoren läuft. Das gesamte DB-System besteht aus den drei Komponenten DBM (Data Base Management), DDL (Data Definition Language) sowie DML (Data Manipulation Language). Die wütigsten DBM-Merkmale sind: Dateisicherung durch internes Checkpointing, redundante Dateiverwaltung auf getrennten Datentragern, drei Dateistrukturarten (sequentiell, index-sequentiell und relativ), Datenzugriff über Vielfachschlüssel (255 alternative Schlüsselfelder), automatisches Verdichten von Date und Indizes, Dateiverteilung über mehrere Platten, Zugriffsoptimierung durch residente Blöcke auf dem gleichen Zylinder, auf dem auch die Daten stehen. Mit der "Data Definition Language" kann der DF-Anwender seine Dateistrukturen definieren, die aus belibig vielen Satzarten, ein oder mehreren Feldern und Unterfeldern, einem bis zu acht Zeichen langen Namen sowie einer Level-Nummer bestehen können. Zugriff und Manipulation und mit den insgesamt 9 Befehlen der "Data Manipulation Language" möglich. Beispielsweise können mit DBINSERT Sätze eingefügt oder mit DBREPLACE geänderte Sätze wieder zurückgeschrieben werden.

Für den Einsatz des Datenbanksystems ist als Mindestkonfiguration ein Doppelprozessorsystem Tandem 16 mit jeweils l92 KB Hauptspeicher sowie zwei Plattenlaufwerken erforderlich. Die Kosten für die Hardware betragen 420000 Mark. Für die Datenbank-Software sind 21600 Mark einmalige Lizenzgebühren zu zahlen.

uk

Information: Tandem Computers GmbH, Berner Straße 50 a, 6000 Frankfurt 56.