Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.05.2006

Datensicherung im Heimbüro

Detlef Schloz
Mit zwei Netzwerkspeicherlösungen zielt Iomega besonders auf den KMU- und Home-Office-Sektor. Die von den Geräten ermöglichte büroweite Datenverfügbarkeit soll beim Anwender Zeit sparen und Kosten senken.

Von Detlef Scholz

Iomega bringt zwei neue StorCenter-Netzwerkspeicherlösungen für Heimbüros und KMUs auf den Markt. Das "StorCenter Network Hard Drive" (NHD) bietet 500 Gigabyte Speicherplatz, die Drahtlosvariante "StorCenter Wireless Network Storage" (WNS) ein Terabyte. Beide Geräte sind erweiterbar und verfügen über RAID-Funktionalität. Weitere Features sind automatische Backups, integrierte Print-Server und diverse Media-Server-Funktionen. Die Wireless-Variante besitzt einen 1-GB-Ethernet-Anschluss. Ihr Speichervolumen verteilt sich auf vier Festplattenlaufwerke mit jeweils 250 GB.

In einer RAID-5-Konfiguration lasse sich eine gute Performance mit hoher Datenredundanz realisieren, so das Unternehmen. Der Benutzer kann darüber hinaus zwischen RAID Level 0 (Stripping) und RAID 1 (Mirroring) wählen. Die WLAN-Funktion nach dem 802.11g-Standard ermöglicht eine WPA- oder WEP-Datenverschlüsselung. Auch das NHD-StorCenter tauscht über eine 1-Gigabit-Ethernet-Schnittstelle Daten mit der Umgebung aus.

Zwei Laufwerke mit je 250 GB stellen mit 7.200 Umdrehungen pro Minute eine hohe Performance sicher. Bei der RAID-Funktionalität hat der User die Wahl zwischen den Levels 0 und 1. Die beiden Desktop-Lösungen haben je zwei USB-2.0-Anschlüsse, die der Anwender zum Beispiel für optionale Erweiterungen der Speicherkapazität nutzen kann. Außerdem erlauben sie über die integrierte Print-Server-Funktion die gemeinsame Nutzung eines USB-Druckers. In Verbindung mit den geeigneten Digital-Media-Adaptern (DMA) können die einzelnen Laufwerke auch als AV-Medienserver fungieren, die nahtlos mit anderen Medienservern zusammenarbeiten.

Iomega liefert die Geräte mit einer automatischen Backup-Software aus. Beide Festplattenlaufwerke unterstützen Plattformen wie Windows 98SE/ME/2000/XP, Mac OS X 10.2.7 (und höher) sowie die Linux-Distributionen Red Hat 9, Mandrake 10, Debian 3.0, Gentoo und Fedora-Core 3.

Die NHD-Lösung mit 500 GB ist ab sofort zum Preis von 449 Euro (UVP) erhältlich. Die Wireless-Variante kommt im Juni auf den Markt und kostet 799 Euro (UVP).