Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.11.1997 - 

16fache Geschwindigkeit im Internet

Datentransfer-Tuning von Cisco für das Internet

Der Gigabit-Switch-Router "Cisco 12000" vereint Internet-Routing und -Switching mit Gigabit-Geschwindigkeiten. Dabei unterstützen die Geräte Verbindungen mit OC-12 (622 Mbit/s) über einen Internet-Backbone sowie skalierte OC-48-Verbindungen (2,4 Gbit/s) für die 16fache Geschwindigkeit heute üblicher Datendurchsatzraten. Die Produktreihe richtet sich an Internet-Service-Provider und Telekommunikationsgesellschaften und soll künftig auch für OC-192 mit 9,6 Gbit/s angeboten werden.

Neben dem Cisco 12004 mit vier Slots und einer Switching-Kapazität von 5 Gbit/s bietet das Unternehmen den Cisco 12012 an, der über zwölf Einschübe und eine Kapazität von 15 bis 60 Gbit/s verfügt. Schnittstellen für IP über Sonet/SDH und ATM, Gigabit Ethernet und andere Hochgeschwindigkeits-Verfahren sind integriert. Die Geräte arbeiten mit der Cisco-Software IOS (Internetwork Operating System) und kosten ab sofort rund 15000 beziehungsweise 25000 Dollar.

Die Verbesserung der Internet-Performance will Cisco mit der neuen "Cache Engine" erreichen, die redundante Web-Inhalte lokal speichert und dadurch laut Hersteller WAN-Verbindungen entlastet. Bis zu 32 dieser Zwischenspeicher lassen sich zu einer "Cache Farm" zusammenschließen und so rund 500000 Anwender an einem Point of Presence (PoP) unterstützen. Die Cache Engine wird über einen Web-Browser konfiguriert und kostet etwa 30000 Dollar.