Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.07.1977

Datev nimmt Konzentratornetz in Betrieb

FRANKFURT/NÜRNBERG - Zwei der neuen IBM-Großrechner 3033 hat die Datev für ihr Rechenzentrum geordert. Von den beiden jetzt via Langfrist-Miete installierten IBM 370/168 wurde eine Maschine gekauft. "Wir haben uns ausgerechnet, daß wir die 370er noch zwei Jahre einsetzen müssen, und gegenüber der Miete arbeiten wir praktisch ein Jahr kostenlos mit der 168", freut sich Datev-Vorstand Dipl.-Vwt. Heinz Sebiger.

Die "Zuteilung" der ersten 3033 erwartet die Datev 1978, da IBM wegen der regen Nachfrage offensichtlich nicht schnell genug liefern kann. Die Datev hat mittlerweile 12500 der rund 30000 bundesdeutschen Steuerberater als Klienten gewonnen, für die sie 1976 1,3 Milliarden Buchungszeilen ausdruckte und bei einem Gesamtumsatz von 82,6 Millionen Mark annähernd 29 Millionen reine Rechenzentrums-Kosten verrechnete - die Rechnermiete beträgt 17,8 Millionen Mark, Porti und Versandkosten saldieren mit 7, 2 Millionen Mark. Ab 1. Juli nimmt die Datev ihr nunmehr um sechs Konzentrator-Stufen ausgebautes Fernverarbeitungsnetz in Betrieb (siehe Grafik). Über dieses Netz erreicht sie 87 Prozent ihrer Klienten.