Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.1987 - 

DECnet-Anwender GEI orientiert sich um:

Datus entwickelt LAN mit Ringstruktur

WÜRSELEN (pi) - Das von der Datus GmbH, Würselen, vorgestellte "5810 K-Net" soll ein lokales Netz mit Ringstruktur realisieren. Das System basiert auf der 5810-Architektur für dezentrale Kommunikations-Cluster.

Eine beliebige Anzahl von Slave-Stationen sind, über einen Doppel-Koax-Ring mit der Basiseinheit verknüpft. Die Datenübertragung erfolgt seriell bei einer Durchsatzrate von 630 Bit pro Sekunde; mögliche Kollisionen beim Transfer soll der unidirektionale Transfer-Modus verhindern.

An jeder Stelle des Rings können laut Datus neue Stationen über Gateund Link-Module integriert werden; die Stationen ihrerseits bieten über Port-Erweiterungen jeweils bis zu 1024 neue Anschlußmöglichkeiten.

Als Referenzanwender des Basis-Systems 5810 verweist das Netzwerk-Unternehmen auf das Aachener Systemhaus GEI, das sich bei der Terminal-Rechner-Kopplung für das Data-PABX-System entschied. Das bereits installierte DECnet wurde nicht ausgebaut.

Als vorteilhaft erweist sich für die Terminal-Anwender, auf verschiedene Rechnersysteme zuzugreifen. Die geringere CPU-Belastung sowie Antwortzeiten, die einer direkten Terminal-Rechner-Verbindung entsprechen, sind weitere Eigenschaften des 5810-Systems.