Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.2008

DAX baut Minus auf 1% aus - Telekom brechen um zeitweise 14% ein

FRANKFURT (Dow Jones)--Der DAX hat am Mittwoch nach Kursgewinnen zu Beginn des Handels ins Minus gedreht und dieses am Mittag deutlich ausgebaut. Gegen 12.13 Uhr steht der Index mit 1,1% im Minus bei 6.329 Punkten, nachdem er kurz zuvor auf 6.310 Zähler nachgegeben hatte. Hintergrund sind plötzliche starke Abgaben bei der Telekom-Aktie, von in der Spitze rund 14%. Aktuell beträgt das Minus noch knapp 10% auf 10,28 EUR.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der DAX hat am Mittwoch nach Kursgewinnen zu Beginn des Handels ins Minus gedreht und dieses am Mittag deutlich ausgebaut. Gegen 12.13 Uhr steht der Index mit 1,1% im Minus bei 6.329 Punkten, nachdem er kurz zuvor auf 6.310 Zähler nachgegeben hatte. Hintergrund sind plötzliche starke Abgaben bei der Telekom-Aktie, von in der Spitze rund 14%. Aktuell beträgt das Minus noch knapp 10% auf 10,28 EUR.

Laut Marktbeobachtern zeigen sich Händler massiv verschreckt über Aussagen der Telekom, man müsse bei der T-Home-Sparte an der Kostenschraube drehen und werde Kunden im Festnetzgeschäft verlieren. Dies werde am Markt als "Gesamt-Gewinnwarnung" interpretiert, so ein Aktuer.

DJG/gos

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.