Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.04.1993

DB-Soft AG geht an die Boerse

DARMSTADT (CW) - Die DB-Soft AG fuehrt einen Teil ihrer 80 000 Stammaktien im Alleingang an der Muenchner Boerse ein. Ab dem 31. Maerz 1993 sind 20 000 Stuecke im Handel. Das ist nach Angaben des Herstellers von kaufmaennischer Standardsoftware die erste Einfuehrung in der deutschen Boersengeschichte, die ohne Konsortialbank stattfindet.

Damit nimmt jede im Wertpapiergeschaeft taetige Bank Kaufauftraege fuer die Titel entgegen, die am ersten Boersentag zum Verkaufspreis von 215 Mark angeboten werden. Das Unternehmen erklaerte diesen ungewoehnlichen Schritt mit geringeren Einfuehrungskosten und mit dem Interesse an einer breiten Streuung der Anteile. Der Nachrichtenagentur "vwd" zufolge betraegt das Grundkapital der DB-Soft vier Millionen Mark. Davon halten die bisherigen Aktionaere und Vorstandsmitglieder Andreas Winkler und Karsten Fillmer bis jetzt jeweils zwei Millionen Mark. Im vergangenen Jahr erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 7,5 Millionen Mark, den es heuer auf neun Millionen Mark ausgbauen will. Beschaeftigt werden derzeit 50 Mitarbeiter.