Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.05.2016 - 

Citrix XenApp

DB Systel stellt die Weichen für den IT-Arbeitsplatz der Zukunft

Dipl.-Journalist aus München
Wie lassen sich Verwaltung und Betrieb von fast 100.000 IT-Arbeitsplätzen so effizient wie möglich gestalten? DB Systel - der ICT-Dienstleister im Konzern der Deutschen Bahn AG - hat auf diese Frage schlüssige Antworten gefunden.

Client-unabhängige Verfahren der Anwendungsbereitstellung helfen der Deutsche Bahn-Tochter heute das komplexe Applikationsportfolio einfacher zu managen und Migrationen zu beschleunigen. Mit den eingesetzten Citrix-Technologien legt DB Systel gleichzeitig die Basis für flexible und mobile Arbeitsformen.

Die IT bei der Deutschen Bahn

Von elektronischen Stellwerken über Online-Tickets bis zur computergestützten Trassenplanung - ohne Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) ist der Betrieb von hochkomplexen Mobilitäts- und Verkehrsnetzen heute nicht mehr denkbar.

Mit der DB Systel GmbH hat die Deutsche Bahn einen ICT-Dienstleister in ihren Reihen, der sie als zuverlässiger und leistungsfähiger Partner kompetent unterstützt. Das Tochterunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main deckt heute mit 3.400 Mitarbeitern den gesamten Lebenszyklus von IT- und TK-Lösungen ab, angefangen von der fachlichen Analyse über die strategische Planung und Entwicklung bis hin zu Betrieb und Optimierung.

Das Unternehmen

Die DB Systel GmbH mit Hauptsitz in Frankfurt am Main ist ein führender Anbieter von ICT-Lösungen in Deutschland und deckt den gesamten Lebenszyklus von IT- und TK-Lösungen ab: von der fachlichen Analyse über die strategische Planung und Entwicklung bis hin zu Betrieb und Optimierung. Das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn betreut für seine Kunden rund 600 produktive ICT-Anwendungen. Dazu gehört neben marktgängiger Standardsoftware auch eine Vielzahl selbst entwickelter Applikationen wie ein System zur interaktiven Fahrplankonstruktion, das Vertriebssystem des Personenverkehrs oder das Reisenden-Informationssystem. Für den DB-Konzern verwaltet und betreibt DB Systel zudem ein konzernweites Bürokommunikationssystem mit über 100.000 Nutzern und stellt die dafür erforderliche Software bereit.
Dr. Stefan Hesse Product Cluster Manager Workplace DB Systel: Die Flexibilität ist der größte Mehrwert der Citrix-Technologien für unser Unternehmen und unsere Kunden.
Dr. Stefan Hesse Product Cluster Manager Workplace DB Systel: Die Flexibilität ist der größte Mehrwert der Citrix-Technologien für unser Unternehmen und unsere Kunden.
Foto: DB Systel

Unter anderem verwaltet und betreibt DB Systel ein Bürokommunikationssystem für über 100.000 Anwender innerhalb des DB-Konzerns - das so genannte BKU-System (Büro Kommunikation Unternehmensweit). Neben Client-Hardware und Betriebssystem bietet dieser Standard-IT-Arbeitsplatz auch die Plattform für alle Applikationen, die die Anwender für ihre Aufgaben benötigen. "Insgesamt betreiben wir heute mehr als 600 produktive IT-Applikationen für unsere Kunden", erklärt Dr. Stefan Hesse, Product Cluster Manager für das Product Cluster Workplace bei DB Systel.

"Das Angebot reicht von Standardsoftware wie Microsoft Office, IBM Notes und SAP GUI bis hin zu selbstentwickelten Applikationen für Vertrieb und Fahrplanerstellung. Hinzu kommen 400 bis 500 kundenspezifische Applikationen, bei denen wir sicherstellen müssen, dass sie auf den BKU-Clients lauffähig sind."