Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.06.1991

- DBG, DBAGBitservice Die deutsche Beteiligungsgesellschaft mbH und die Deutsche Beteiligungs AG, beide FrankfurtMain, steuern 49 Prozent zu einer Kapitalerhöhung der Bitservice Beteiligungs GmbH, ebenfalls Frankfurt, bei. Die zusätzlichen Mittel des PC-

- DBG, DBAG/Bitservice

Die deutsche Beteiligungsgesellschaft mbH und die Deutsche Beteiligungs AG, beide Frankfurt/Main, steuern 49 Prozent zu einer Kapitalerhöhung der Bitservice Beteiligungs GmbH, ebenfalls Frankfurt, bei. Die zusätzlichen Mittel des PC-Vertriebs-, Service- und Beratungsunternehmens sollen nach DBG-Angaben unter anderem für den Ausbau der Niederlassungen in München, Düsseldorf und Gera eingesetzt werden. Letzter Bitservice-Jahresumsatz: 36 Millionen Mark.

- ICL/Comdes

Die britische Fujitsu-Tochter ICL Computers hat das niederländische Systemhaus Comdes BV übernommen. Das Unternehmen entwickelt Softwarepakete für den niederländischen Markt, insbesondere die Segmente Finanz-Dienstleistungen sowie Rechts- und Gesundheitspflege. ICL will darüber hinaus mit Comdes seine Position im Benelux-Markt für Verlags- und Druckerei-Installationen stärken. Die Niederländer besitzen dort die exklusiven Vermarktungsrechte für die "Pecas"-Software der Slinn-Gruppe.

- Omron/Nippon Data General

Der japanische Elektronik- und Automationsmulti Omron Corp. hat von Data General deren japanische Niederlassung zu 100 Prozent übernommen. Den Kaufpreis beziffert Omron auf 47 Millionen Dollar; der Umsatz 1990 habe zirka 100 Millionen Dollar betragen. Die Japaner wollen mit dem Erwerb der DG-Tochter ihr Ziel verstärkt verfolgen, Industriestandards wie Unix in die eigenen Systementwicklungen zu integrieren.

- Dataware Inc./Dataware 2000

Die Dataware Technologies Inc., Cambridge/Massachusetts, Hersteller optischer Speichermedien, übernimmt von der Münchner Computer 2000 AG ihren bisherigen Vertriebspartner: Die Dataware 2000 GmbH geht im Gegenzug für eine zehnprozentige Beteiligung der Münchner an Dataware an das US-Unternehmen.

- Tandem/ACI

Tandem Computer verstärkt sein Angebot auf dem Finanzsektor mit der Übernahme des Bankensoftware-Hauses Applied Communications Inc. (ACI). Die neue Tochter soll administrativ eigenständig bleiben, teilt Tandem mit, das nach eigener Darstellung bereits seit 1975 mit ACI zusammenarbeitet.

- HP/ABB

Die Böblinger Hewlett-Packard GmbH hat angekündigt, mit der Übernahme von zwei Tochtergesellschaften der Asea Brown Aoveri Schweiz ihr CAD-Angebot auszuweiten. Hierbei, so HP, handelt es sich um die ABB Cade International GmbH, Laichingen bei Ulm, und die Badener ABB Cade AG. Die Cade-Produkte sollen zuerst auf HP-, langfristig auch auf anderen Workstations lauffähig sein.

- SPC/Precision

Die amerikanische Software Publishing Corp. hat, so eine Mitteilung des Unternehmens, eine Absichtserklärung unterzeichnet, nach der sie zum Preis von 25 Millionen Dollar - sowohl in bar als auch in Form von Beteiligungspapieren - die britische Precision Software Ltd. übernehmen will. Precision erzielte im vergangenen Geschäftsjahr mit Niederlassungen in Texas und München einen Umsatz von 10 Millionen Dollar, heißt es bei den Briten.

- Nynex/Computerland

Die Nynex Corp. tritt - vorbehaltlich einer definitiven Einigung - ihre Business-Center an PC-Franchiser Computerland Corp. ab. Die Höhe der Gegenleistung wurde nicht bekannt; der Deal soll jedoch teilweise mit Bargeld und zum anderen Teil mit Computerland-Vorzugsaktien abgewickelt werden, teilt Nynex mit.

- Sun/Sutherland, Sproull & Associates

Workstation-Hersteller Sun Microsystems Inc. hat nach eigenen Angaben die Technologien und Patente von Sutherland, Sproull & Associates, Menlo Park, erworben. Diese Aktiva des kalifornischen Beratungsunternehmens, das bislang für DEC, Apple, Xerox und Citicorp. arbeitete, sollen ab Juli 1991 in der neuen Sun-Forschungsniederlassung eingesetzt werden.

- Thomson CSF/Atherton

Der kalifornische CASE-Anbieter Atherton Technology hat eigenen Angaben zufolge Verhandlungen mit der französischen Thomson CSF über eine Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen abgeschlossen. Athertons Darstellung zufolge wird man mit der französichen Thomson-Softwaretochter Syseca bei der Entwicklung integrierter CASE-Lösungen zusammenarbeiten.

-Reynolds and Reynolds/JDC Data

Die Reynolds and Reynolds Co. aus Dayton/Ohio hat sich mit der NCR Corp. darauf verständigt, die Aktiva von deren Tochter JDC, Veilje/Dänemark zu übernehmen. JDC vertreibt DV-Systeme und bietet Dienstleistungen unter anderem für die Automobilindustrie und für Tankstellen. Der Jahresumsatz 1990 betrug nach eigenen Angaben 52,3 Millionen Dollar.